gms | German Medical Science

82. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

01.06. - 05.06.2011, Freiburg

Refluxinduzierte Veränderung der Expression von Matrix-Metalloproteinasen in vitro

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • corresponding author Tina Rattay - Klinik für HNO-Heilkunde, Kopf-Hals-Chirugie der MLU Halle, Halle/Saale
  • Annett Sandner - Klinik für HNO-Heilkunde, Kopf-Hals-Chirugie der MLU Halle, Halle/Saale
  • Ilona Schön - Klinik für HNO-Heilkunde, Kopf-Hals-Chirugie der MLU Halle, Halle/Saale

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. 82. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. Freiburg i. Br., 01.-05.06.2011. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2011. Doc11hnod234

DOI: 10.3205/11hnod234, URN: urn:nbn:de:0183-11hnod2342

Veröffentlicht: 19. April 2011

© 2011 Rattay et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Hintergrund: Matrix-Metalloproteinasen (MMPs) sind an Umbauprozessen im Gewebe beteiligt und können zur Tumorprogression und Metastasierung beitragen, so auch bei malignen Tumoren im oberen Aerodigestivtraktes (OADT) [1].

Methoden: Nasenmuschelepithelien wurden als Miniorgane (Moc) mit simuliertem Magensaft oder einzelnen Refluxatkomponenten (HCl, Pepsin, Gallensäuren, Trypsin) bei pH-Werten von 4,5 und 5,5 inkubiert. Nach Isolierung der RNA und cDNA-Synthese wurde das Expressionsmuster der MMP 1, 9 und 14 mit Hilfe einer RT-PCR unter Verwendung sequenzspezifischer Primer analysiert. In analoger Weise wurde die MMP-Expression in primären Epithelzellen ermittelt. Darüberhinaus wurde die MMP-Expression in PE's von Plattenepithelkarzinomen oberen Aerodigestivtraktes und in PE´s von gesundem Kontrollgewebe untersucht.

Ergebnisse: In den Moc wurden die untersuchten MMP's nach Magensaftexposition bei pH 4,5 bis zu 5-fache hochreguliert gefunden. Bei kultivierten Epithelzellen wurde nach Inkubation mit Pepsin bei pH 4,5 eine 3-fache Hochregulation gefunden. In den Tumorproben war die Expression von MMP-1und MMP-9 ebenfalls erhöht, während MMP-14 sowohl hoch als auch herunterreguliert gefunden wird.

Schlussfolgerungen: Unter experimentellen Bedingungen konnten refluxbedingte Änderungen der MMP Expression gezeigt werden. Inwieweit diese Regulationsmechanismen eine Rolle bei chronisch entzündlichen Epithelveränderungen bis hin zur Präkanzerisierung spielen, sollte Gegenstand weiterführender Untersuchungen sein.


Literatur

1.
Hensen EF, et al. Gene-expression of metastasized versus non-metastasized primary haed and neck sqamous cell carcinomas: A pathway ased analysis. BMC Cancer. 2008;8:168-78. DOI: 10.1186/1471-2407-8-168 Externer Link