gms | German Medical Science

82. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

01.06. - 05.06.2011, Freiburg

Der Laryngofissur-Spreizer zur optimierten Exposition in der rekonstruktiven Larynx-Chirurgie

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. 82. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. Freiburg i. Br., 01.-05.06.2011. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2011. Doc11hnod064

DOI: 10.3205/11hnod064, URN: urn:nbn:de:0183-11hnod0640

Veröffentlicht: 19. April 2011

© 2011 Sittel.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Die atraumatische Exposition der endolaryngealen Strukturen ist eine wichtige Voraussetzung für rekonstruktive Operationen über einen offenen Zugang. Wir stellen ein neues Instrument zu diesem Zweck vor.

Der Laryngofissur-Spreizer ist ein modular aufgebautes Instrument, dessen auswechselbare Spreizspatel den Einsatz in variablen Situation sowohl im kindlichen als auch adulten Kehlkopf erlauben. Folgende Einsatzmöglichkeiten werden am klinischen Beispiel demonstriert:

1.
Die optimierte Exposition der Ringknorpelplatte zur laryngealen Rekonstruktion mit Rippenknorpeltransplantaten bei Kindern.
2.
Die mikrochirurgische frontolaterale Kehlkopfteilresektion bei T2-Stimmlippen-Karzinom
3.
Die submuköse Resektion eines hochdifferenzierten Chondrosarkoms des Cricoids.

In allen Fällen konnte die Exposition des Kehlkopfinneren im Vergleich zu herkömmlichen Instrumenten drastisch verbessert werden. Damit wurde der operative Eingriff technisch erleichtert und zum Teil überhaupt erst möglich. Zugleich erlaubt der Laryngofissur-Spreizer eine wesentlich bessere Gewebeschonung der gesunden Strukturen im Zugangsbereich.

Der Laryngofissur-Spreizer verbessert die Übersicht und damit die Durchführbarkeit rekonstruktiver Eingriffe am Endolarynx über einen offenen Zugang. Durch den modularen Aufbau ist das Instrument für den jeweiligen Einsatzzweck vielfältig konfigurierbar und daher sehr vielseitig sowohl bei Kindern als auch Erwachsenen einsetzbar.