gms | German Medical Science

82. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

01.06. - 05.06.2011, Freiburg

Management von Stenosen der oberen Atemwege – Indikationen, Grenzen und Komplikationen

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • corresponding author Josefin Prescher - Helios Klinikum Berlin Buch, Berlin
  • Marc Bloching - Helios Klinikum Berlin Buch, Berlin

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. 82. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. Freiburg i. Br., 01.-05.06.2011. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2011. Doc11hnod052

DOI: 10.3205/11hnod052, URN: urn:nbn:de:0183-11hnod0527

Veröffentlicht: 19. April 2011

© 2011 Prescher et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Einleitung: Trachealchirurgie ist eine komplexe und vielfältige Sparte unseres Fachgebietes.

Methoden: Vorgestellt wird eine systematische Aufarbeitung aller 28 trachealchirurgischer Fälle unserer HNO-Klinik der letzten zwei Jahre. Einige problematische und komplexe Fälle werden detailliert beschrieben und kritisch als auch selbstkritisch diskutiert. Zusätzlich werden im Zusammenhang mit beeinflussenden Faktoren wie Multimorbidität oder dem Zustand nach Radiotherapie der Umgang mit aufgetretenen Komplikationen und die endgültig entstandenen Problemlösungen für die Patienten aufgezeigt.

Schlussfolgerung: Stenosen im Bereich des Larynx und der Trachea erfordern einen fallspezifischen Lösungsansatz und eine individuelle Herangehensweise.