gms | German Medical Science

78. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

16.05. - 20.05.2007, München

VCAM-1, IL-5 und IL-13 modulieren die Expression von Scatter Factor (SF/HGF) in der eosinophilen chronischen Rhinosinusitis (CRS)

Meeting Abstract

  • corresponding author Ramin Naim - Universitäts-HNO-Klinik Mannheim, Mannheim
  • Alexander Sauter - Universitäts-HNO-Klinik Mannheim, Mannheim
  • Jens Stern-Sträter - Universitäts-HNO-Klinik Mannheim, Mannheim
  • Theresa Braun - Universitäts-HNO-Klinik Mannheim, Mannheim
  • Karl Hörmann - Universitäts-HNO-Klinik Mannheim, Mannheim

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. 78. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V.. München, 16.-20.05.2007. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2007. Doc07hnod401

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/hnod2007/07hnod401.shtml

Veröffentlicht: 24. April 2007

© 2007 Naim et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Bei der Pathogenese der CRS spielen Pilze eine wichtige Rolle. Die kultivierte NNH-Schleimhaut (SH) von Patienten mit CRS zeigten in rund 90% der Fälle eine gesteigerte IL-5 und IL-13 Expression nach Exposition mit Alternaria alternate. IL-5, IL-13 sind wichtige Modulatoren bei allerg. Prozessen; IL-13 steigert die Konz. von VCAM-1, der die Migration eosinophler Granulozyten aus den Gefäßen induziert. Alle 3 Zytokine steigern in verschiedenen Geweben die Konz. des Proteins Scatter Factor (SF/HGF), das bsp. bei COPD eine protektive Wirkung besitzt. Hier wird erstmals die in-vitro Konz.-bestimmung von SF/HGF nach Inkubation mit IL-5/-13 und VCAM-1 bei kultivierter NNH-SH von Patienten mit CRS durchgeführt.

Es wurden von 10 Patienten sowohl SH von der NNH als auch von der unteren Nasenmuschel (NM, Kontrolle) gewonnen. Diese wurden kultiviert (jeweils mit IL-5, IL-13 und VCAM-1 bis zu 72 Std. inkubiert)und immunhistochemisch untersucht. SF/HGF wurde zu verschiedenen Zeitpunkten gemessen.

Es konnte bereits nach 16 Std. eine gegenüber der NM gesteigerte SF/HGF Konz. bei allen 3 Versuchen gemessen werden. Bei IL-5 und IL-13 war nach 72 Std. eine eher geringgradige SF/HGF-Zunahme zu messen, wohingegen VCAM-1 eine stetig steigende SF/HGF Konz. aufwies.

Insgesamt zeigte sich auch bei der eosinophilen CRS, dass gegenüber der Kontrolle eine gesteigerte SF/HGF Konz. nach Inkubation mit IL-5, IL-13 und VCAM-1 vorhanden war. Da SF/HGF selbst eine hemmende Wirkung auf IL-5, IL-13 und VCAM-1 besitzt, lässt sich hier ein gewisser protektiver Charakter von SF/HGF aufzeigen, der im Gewebe die Balance zwischen Entzündung und Regeneration moduliert. Das Einbeziehen von SF/HGF zur Hemmung der CRS kann in der Zukunft sicherlich eine therapeutische Strategie darstellen.