gms | German Medical Science

78. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

16.05. - 20.05.2007, München

Einfluss von Bone morphogenetic protein-2 (BMP-2) auf das Wachstumsverhalten von Spiralganglienzellneuriten

Meeting Abstract

  • corresponding author Stefan Volkenstein - Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie der Ruhr-Univ., Bochum
  • Dominik Brors - Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie der Ruhr-Univ., Bochum
  • Stefan Hansen - Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie der Ruhr-Univ., Bochum
  • Herbert P. Jennissen - Institut für physiologische Chemie der Universität Duisburg-Essen, Essen
  • Stefan Dazert - Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie der Ruhr-Univ., Bochum
  • Andreas Neumann - Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie der Ruhr-Univ., Bochum

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. 78. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V.. München, 16.-20.05.2007. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2007. Doc07hnod246

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/hnod2007/07hnod246.shtml

Veröffentlicht: 24. April 2007

© 2007 Volkenstein et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Einleitung: Bone morphogenetic proteins (BMPs) sind eine eigene Proteinfamilie in der transforming growth factor (TGF-) β-Superfamilie. BMPs stellen Wachstumsfaktoren dar, die nicht nur am Knochenumbau und –heilung im adulten Organismus beteiligt sind, sondern bei Vertebraten auch die Entwicklung und das Wachstum einzelner Organe beeinflussen. Für bestimmte Gewebetypen sind apoptosehemmende und –induzierende Wirkungen der verschiedenen BMPs gezeigt worden. Für BMP-4 konnte eine Beteiligung bei der Differenzierung des sensorischen Epithels im Innenohr nachgewiesen werden. Die Effekte dieser Cytokine auf Wachstum und Überleben von Spiralganglienzellen (SG) im Innenohr sind bislang noch nicht untersucht worden.

Methoden: Um das Wachstumsverhalten von SG-Neuriten unter dem Einfluss von rekombinantem humanem BMP-2 zu untersuchen wurden SG-Explantate von postnatalen (p4) Sprague Dawley Ratten entnommen und für 72 Stunden unter Zugabe von unterschiedlichen Konzentrationen von BMP-2 organotypisch kultiviert. Anschließend wurden Anzahl und Länge der Neuriten sowie deren Gesamtlänge je Explantat bestimmt.

Ergebnisse: Die durchgeführten Untersuchungen zeigen einen konzentrationsabhängigen Einfluss von BMP-2 auf die SG-Neuritenanzahl und –länge bei postnatalen Ratten in vitro.

Schlussfolgerung: BMP-2 beeinflusst neben anderen Wachstumsfaktoren wie beispielsweise fibroblast growth factor (FGF-) 1 & 2 und Neurotrophin-3 das Wachstumsverhalten auditorischer Neurone in der Cochlea. Weitere Untersuchungen hierzu müssen zeigen, ob sich dieses Protein für in vivo-Untersuchungen oder zur klinischen Anwendung im Hinblick auf eine verbesserte bioelektronische Ankopplung von implantierbaren Hörsystemen, wie dem Cochlea-Implantat, eignet.