gms | German Medical Science

78. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

16.05. - 20.05.2007, München

mRNA Expression von HSP 60, 70 und 90 in Normoxie und Hypoxie der neugeborenen Rattenkochlea

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • corresponding author Martin Khan - Charité Campus Virchow, Berlin
  • Agnes Szczepek - HNO-Klinik/ Charite, Berlin
  • Johann Gross - HNO-Klinik/ Charite, Berlin
  • Birgit Mazurek - HNO-Klinik/ Charite, Berlin

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. 78. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V.. München, 16.-20.05.2007. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2007. Doc07hnod228

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/hnod2007/07hnod228.shtml

Veröffentlicht: 24. April 2007

© 2007 Khan et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Einleitung: Die Induktion von Hitzeschockproteinen (HSP) auf zellulären Stress ist eine Reaktion, die in allen Zelltypen auftritt und eine protektive Wirkung auf den Zelltod hat. HSPe könnten auch den Hypoxie-bedingten Zelltod von Haarzellen beeinflussen.

Methoden: In dieser Untersuchung, wurde die Expression von HSP 60, 70 und 90 in der Kochlea in Normoxie, Kultivierung und Hypoxie untersucht. Hierfür benutzten wir die organotypische Kultur der neugeborenen Rattencochlea der Regionen Cortisches Organ (OC), Stria vascularis (SV) und Modiolus (MOD). Die Bestimmung der mRNA-Expression erfolgte mittels Microarray-Technik (RN U-34-Chip, Affymetrix) und quantitativer RT-PCR.

Ergebnisse: Kultivierung unter Normoxie führt zu einem tendenziellen Abfall des Gehaltes von HSP 60 im OC und SV. Im MOD zeigt sich keine Veränderung für HSP 60. Der HSP 70-Gehalt steigt im OC, im MOD und in der SV sowohl in der normoxischen als auch hypoxischen Kultur an. Für HSP 90 zeigt sich bei hoher Grundexpression keine Veränderung infolge Kultivierung und Hypoxieexposition. Die Microarray-Daten konnten durch die quantitative RT-PCR bestätigt werden.

Schlussfolgerung: Für HSP 60 und 90 zeigen sich in der Kultivierung unter Normoxie und Hypoxie keine wesentlichen Veränderungen. Die Expression dieser Gene scheint im vorliegenden Modell von untergeordneter Bedeutung für das Zellüberleben zu sein. Die Hochregulation von HSP 70 in der Kultivierung lässt vermuten, dass dieses Gen für die Protektion des Haarzelltodes wichtig ist. Inwieweit die Transkription die Proteinexpression von HSP 70 reguliert, bedarf weiterer Untersuchungen.