gms | German Medical Science

78. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

16.05. - 20.05.2007, München

Funktionelle und morphologische Änderungen des Gaumens im Laufe des postnatalen Lebens

Meeting Abstract

  • corresponding author Jelena Krmpotic-Nemanic - Institut für Anatomie "Drago Perovic" Medizinische Fakultät, Zagreb, Kroatien
  • I. Vinter - Institut für Anatomie "Drago Perovic" Medizinische Fakultät, Zagreb, Kroatien
  • D. Jalsovec - Institut für Anatomie "Drago Perovic" Medizinische Fakultät, Zagreb, Kroatien
  • A. Marusic - Institut für Anatomie "Drago Perovic" Medizinische Fakultät, Zagreb, Kroatien

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. 78. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V.. München, 16.-20.05.2007. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2007. Doc07hnod180

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/hnod2007/07hnod180.shtml

Veröffentlicht: 24. April 2007

© 2007 Krmpotic-Nemanic et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Wir haben an 68 mazerierten Schädeln im Alter vom Neugeborenen bis zum 90. Lebensjahr die postnatalen Veränderungen des Reliefs und der Gestaltung des harten Gaumens und an 136 Lebenden desselben Alters das Verhalten der Gaumenschleimhaut, Plicae palatinae transversae, untersucht. Vor der ersten Dentition ist der Gaumen konkav und die Alveolarprocesse fehlen. Mit dem Ausbruch der Michzähne bildet sich der Processus alveolaris und der Gaumen wird flacher. Vom Ende des 1. bis zum Ende des 4. Lebensjahres erscheinen hinter den Schneidezähnen ballonartige Formationen die die Anlage der Dauerzähnen erhalten. Vom 1. Lebensjahr bilden sich am Gaumen Cristae und Spinae die mit dem Alter immer kräftiger werden Die Plicae palatinae transversae an der Gaumenschleimhaut, besonders im weiblichen Geschlecht, verschwinden nicht mit dem Alter, wie es in der Literatur zitiert wird. Die horizontalen Schleimhautfalten und die knöchernen Cristae sind sowohl morphologisch als auch funktionell unabhängige Erscheinungen.