gms | German Medical Science

77. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

24.05. - 28.05.2006, Mannheim

Beeinflußt Chronizität des Tinnitus, Schwerhörigkeit, Alter, Geschlecht den Therapieeffekt der Tinnitus- Retraining- Therapie?

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • corresponding author Detlef Brehmer - HNO-Gemeinschaftspraxis, Göttingen
  • Friedemann Gerhards - Forschungszentrum für Psychobiologie und Psychosomatik, Universität Trier, Trier

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. 77. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V.. Mannheim, 24.-28.05.2006. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2006. Doc06hnod676

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/hnod2006/06hnod676.shtml

Veröffentlicht: 24. April 2006

© 2006 Brehmer et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Ziel dieser von der Ethikkommission der Universität Witten/Herdecke genehmigten Studie war es den Einfluß der Parameter Tinnituschronizität, Schwerhörigkeit, Alter und Geschlecht

auf die Entwicklung der Tinnitusbelastung während der Tinnitus- Retraining- Therapie (TRT) zu evaluieren.

Insgesamt nahmen 244 Patienten aus 12 Tinnituszentren an der ambulanten TRT teil. 104 Männer und 140 Frauen waren in diese Studie eingeschlossen. Die Therapieerfolgsparameter wurden bei diesen Personen vor Beginn und nach Abschluss der vorgesehenen einjährigen Behandlung sowie zu bestimmten Zeitpunkten innerhalb des Behandlungsintervalls mit dem Tinnitusfragebogen nach Goebel und Hiller erhoben. Die TRT wurde nach den Empfehlungen der ADANO durchgeführt. Die durchschnittliche Dauer des Tinnitus betrug in der Gruppe mit geringer Chronizität 10,0 Monate, bei den Personen mit hoher Chronizität betrug die durchschnittliche Dauer des Tinnitus 110,3 Monate. Die varianzanalytische Auswertung der TF-Werte zeigte keinen statistisch signifikanten Effekt des Faktors Tinnituschronizität. Es wurden 2 Varianzanalysen (Geschlecht x Altersgruppe x Zeit) durchgeführt. Eine für die Daten vor Beginn der TRT (Meßzeitpunkt1) und dem Messzeitpunkt 2 (nach 6 Monaten TRT), die zweite für die Daten des Meßzeitpunktes 1 und Meßzeitpunkt 3 (nach 12 Monaten TRT). Die Interaktion der beiden Faktoren Alter und Geschlecht erwies sich als statistisch nicht signifikant. Beide Analysen zeigten einen signifikante Interaktion des Faktors Messzeitpunkt und Geschlecht. Die Post-hoc-Analyse dieser Interaktion zeigte eine deutliche Reduktion der Tinnitusbelastung bei den weiblichen Patienten.

Lediglich das Geschlecht beeinflusst den Behandlungserfolg. Frauen profitieren mehr von der TRT als Männer.