gms | German Medical Science

77. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

24.05. - 28.05.2006, Mannheim

Experimente zur Anwendung der Soundbridge bei nichtbelüfteten Mittelohrverhältnissen

Meeting Abstract

  • corresponding author Thomas Zahnert - Univ.-HNO-klinik Dresden, Dresden, Deutschland
  • Nikolas Laszurashvilli - Univ.-HNO-Klinik, Dresden
  • Matthias Bornitz - Univ.-HNO-Klinik, Dresden
  • Karl-Bernd Hüttembrink - Univ.-HNO-Klinik, Köln
  • Gert Hofmann - Univ.-HNO-Klinik, Dresden

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. 77. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V.. Mannheim, 24.-28.05.2006. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2006. Doc06hnod313

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/hnod2006/06hnod313.shtml

Veröffentlicht: 24. April 2006

© 2006 Zahnert et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Einleitung: Die Soundbridge ((Med-El)ist als aktives Mittelohrimplantat zur Versorgung von sensorineuralen Schwerhörigkeiten bekannt. Bisher zählen normale Belüftungsverhältnisse zu einer Voraussetzung für die erfolgreiche Implantation. Es sollte untersucht werden, inwieweit sich die Indikation für Mittelohrschwerhörigkeiten bei nicht belüfteter Pauke erweitern lässt.

Methode: An frischen Felsenbeinpräparaten wurde die Soundbridge an der Fußplatte angekoppelt. Unter elektrischer Stimulation im Frequenzbereich von 0,5-15 kHz erfolgte die Messung der Übertragungsfunktion mittels Laser-Dopplervibrometrie auf der Fußplatte sowie mittels Mikrofon an der runden Fenstermembran. Nach Messung bei belüfteter Paukenhöhle wurde das Mittelohr mittels Fett bzw. Gel obliteriert.

Ergebnisse: Während es bei Anregung der Soundbridge am belüfteten Mittelohr zu einer Fußplattenschwingung kam, die einem equivalenten Gehörgangsschallpegel von 95 dB (SPL) bei 2 kHz entspricht, sank das Übertragungsverhalten nach Auffüllung mit Gel bzw. Fett um nur 5-6 dB.

Schlussfolgerung: Neben der bekannten Indikation der Soundbridge am belüfteten gesunden Mittelohr versprechen die Leistungsparameter auch eine Anwendung bei gestörter Mittelohrbelüftung und defekter Kette. Auf diesem Wege ließen sich beispielsweise Patienten mit Adhäsivprozessen oder vernarbten Paukenhöhlen nach Radikalhöhlenanlage versorgen.