gms | German Medical Science

77. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

24.05. - 28.05.2006, Mannheim

Apoptose in der Pathogenese des Cholesteatoms bei Erwachsenen

Meeting Abstract

  • corresponding author Marek Rogowski - Univ.HNO-Klinik, Bialystok, Polen
  • Ewa Olszewska - Univ.HNO-Klinik, Bialystok, Polen
  • Andrzej Sieskiewicz - Univ.HNO-Klinik, Bialystok, Polen
  • Malgorzata Boßym-Kluczyk - Abteilung der Biochemie, Medizinische Univ., Bialystok, Polen
  • Stanislaw Chodynicki - Univ.HNO-Klinik, Bialystok, Polen

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. 77. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V.. Mannheim, 24.-28.05.2006. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2006. Doc06hnod286

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/hnod2006/06hnod286.shtml

Veröffentlicht: 24. April 2006

© 2006 Rogowski et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Einleitung: Apoptose, also vorprogrammiertes Zellenabsterben, findet in jedem Organismus statt. Das Ziel der Arbeit war es, die Verteilung und apoptische Fähigkeit in einzelnen Epithelschichten von Cholesteatom im Vergleich zur gesunden Haut zu bestimmen.

Material und Methode: Die Apoptose wurde mit dem hochspezifischen Antikörper gegen Antigene APO 2.7. markiert. Die Anzahl der apoptosischen Zellen wurde in drei unterschiedlichen Bereichen von Plattenepithel der Cholesteatommatrix und der gesunden Oberhaut berechnet, wobei der ±SD Durchschnitt berücksichtigt wurde. Bei diesen Messungen wurde das automatisches Analyse-System eingesetzt.

Ergebnisse: Es wurden statistisch signifikante Unterschiede (p< 0,05) für APO2.7 Zellen im Plattenepithel der Cholesteatommatrix im Vergleich zur Haut festgestellt.

Schlussfolgerungen: Die apoptosische Aktivität ist bei Plattenepithel der Cholesteatommatrix viel höher im Vergleich zur Haut. Die Apoptose-Zellen werden vor allem in der Verhornungsschicht beobachtet. Sie treten nicht in der Basalschicht von Plattenepithel der Cholesteatommatrix auf. Apoptose spielt eine wichtige Rolle bei der Pathogenese von Cholesteatom. Es scheint, dass sie an der Differenzierung und Akkumulation von Keratin-Resten im Mittelohr teilnimmt und zur Expansion von Cholesteatom beiträgt.