gms | German Medical Science

77. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

24.05. - 28.05.2006, Mannheim

Expression von TNF-alpha und IL-6 im otosklerotischen Gewebe

Meeting Abstract

  • corresponding author Tsaagan Gantumur - HNO Klinik und Poliklinik, Klinikum r.d. Isar, Technische Universität München, München
  • Hans Peter Niedermeyer - HNO Klinik und Poliklinik, Klinikum r.d. Isar, Technische Universität München, München
  • Andrea Lohner - HNO Klinik und Poliklinik, Klinikum r.d. Isar, Technische Universität München, München
  • Wolfgang Arnold - HNO Klinik und Poliklinik, Klinikum r.d. Isar, Technische Universität München, München

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. 77. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V.. Mannheim, 24.-28.05.2006. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2006. Doc06hnod251

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/hnod2006/06hnod251.shtml

Veröffentlicht: 24. April 2006

© 2006 Gantumur et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Die Otosklerose ist eine Knochendysplasie des menschlichen Felsenbeins, deren Entstehung wohl von einer persistierenden Masernvirusinfektion auf einem genetischem Hintergrund getriggert wird. Grundlegende morphologische Untersuchungen hatten im Otoskleroseherd Entzündungszellen sowie Immunglobuline gezeigt. Vor kurzem wurde eine Coexpression von TNF-alpha und Masernvirus-RNA in otosklerotischen Stapesfragmenten mittels RT-PCR detektiert, eine Lokalisation gelang bisher nicht. In der vorliegenden Studie untersuchten wir immunhostochemisch Fußplattenfragmente von Patienten mit klinischer Otosklerose auf die Expression der Entzündungsmediatoren TNF-alpha und IL-6. Paraffin-eingebettete Serienschnitte wurden in verschiedenen Aufschlusspuffern entparaffiniert. Nach dem Blocken der endogenen Peroxidase mit 3%-gen H2O2 wurden die Proben mit den ersten Antikörpern anti-TNF-alpha (Chemicon), anti-IL-6 (Chemicon) inkubiert. Als Sekundär Antikörper wurden biotinylierte anti-mouse IgG bzw anti rabbit IgG verwendet. Das gebundene Biotin wurde mit Avidin-Biotin-Komplex detektiert und als Gegenfärbung wurden die Zellen mit Methylgrün gefärbt. Lungengewebe bzw. Haut wurden als Positivkontrollen in der Etablierung der Experimente verwendet. Im otosklerotischen Gewebe zeigte sich eine deutliche Reaktion gegen TNF-alpha und IL-6, wohingegen das Kontrollgewebe (Gehörgangsknochenfragmente) stets negativ blieben. Dieses Ergebnis untermauert die Ansicht, daß bei der Otosklerose eine chronische Entzündung vorliegt. TNF-alpha und IL-6 werden von aktivierten Makrophagen, B- und T-Zellen sezerniert und ist ein wichtiger paracriner Mediator für die Stimulation der Osteoklastenproliferation, die in der Resorptionsphase eine wesentliche Rolle spielen.

Unterstützt durch DFG NI 524/2-1.