gms | German Medical Science

77. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

24.05. - 28.05.2006, Mannheim

Expressionsanalyse von Beta-Catenin im Kontext des APC-Catenin-Signalwegs und der E-Cadherin-Expression in plattenepithelial differenzierten sinunasalen Neoplasien

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • corresponding author Michael J. Schwerer - Abteilung Pathologie, Bundeswehrkrankenhaus Ulm
  • Klaus Kraft - Abteilung Pathologie, Bundeswehrkrankenhaus Ulm, Ulm
  • Heinz Maier - Abteilung Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Bundeswehrkrankenhaus Ulm, Ulm

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. 77. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V.. Mannheim, 24.-28.05.2006. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2006. Doc06hnod159

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/hnod2006/06hnod159.shtml

Veröffentlicht: 24. April 2006

© 2006 Schwerer et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Einleitung: Sinunasale invertierte Papillome sind benigne Neoplasien mit maligner Entartungstendenz. Ein schrittweiser Prozess zum invasiven Plattenepithelkarzinom wird postuliert.

Methoden: Zur Untersuchung gelangten archivierte Gewebeproben, die der immunhistochemischen Darstellung von Beta-Catenin, assoziierter Proteine des APC-Catenin-Signalwegs und E-Cadherin zugeführt wurden.

Ergebnisse: Respiratorisches Oberflächenepithel dokumentierte ebenso wie invertierte Papillome eine deutliche zytoplasmatische Expression von Beta-Catenin in allen Epithellagen. Plattenepithelkarzinome ausgehend von invertierten Papillomen zeigten folgende unterschiedliche Nachweismuster von Beta-Catenin: 1.) Gleichsinnige, kräftige, zytoplasmatische Expression in allen neoplastischen Zellarealen, insbesondere beim diffusen Infiltrationstyp/ netzartig-retikulären Invasionsmuster; 2.) Abschwächung der Expression im Rahmen der Tumorzellkeratinisierung in Richtung auf das Zentrum der ausgebildeten Hornperlen; 3.) Abschwächung der Expression in Bindung an die Invasionsfront bzw. bei Absequestrierung infiltrativer Einzelzellen. Auffällig bei all diesen Mustern war eine gleich ausgeprägte Färbungsstärke von Beta-Catenin und

E-Cadherin in den einzelnen Tumorkompartimenten. Eine nukleäre Akkumulation von Beta-Catenin war in keinem Fall abzugrenzen.

Schlussfolgerungen: Die maligne Progression invertierter Papillome geht mit unterschiedlichen Veränderungen der Expression von Beta-Catenin einher. Die vorgelegte Betrachtung des APC-Catenin-Signalwegs und seiner Assoziation mit der E-Cadherin-Expression gewährt weiterführenden Einblick in die Differenzierungswege dieser Tumorentität; Rückschlüsse auf das Wachstums- und Metastasierungsmuster können abgeleitet werden.