gms | German Medical Science

77. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

24.05. - 28.05.2006, Mannheim

NRT Messungen zur Bestimmung der Spread Of Excitation zur Optimierung und Evaluierung der PACE Strategie bei Nucleus 24 Cochlea Implantat Patienten

Meeting Abstract

  • corresponding author Lutz Gärtner - Medizinische Hochschule Hannover/ HNO, Hannover
  • Andreas Büchner - Medizinische Hochschule Hannover/ HNO, Hannover, Deutschland
  • Rolf-Dieter Battmer - Medizinische Hochschule Hannover/ HNO, Hannover, Deutschland
  • Thomas Lenarz - Medizinische Hochschule Hannover/ HNO, Hannover, Deutschland

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. 77. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V.. Mannheim, 24.-28.05.2006. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2006. Doc06hnod054

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/hnod2006/06hnod054.shtml

Veröffentlicht: 24. April 2006

© 2006 Gärtner et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

In den letzten Jahren wurden Kompressionsalgorithmen entwickelt, um eine hohe Audioqualität bei niedrigen Bitraten zu ermöglichen. Als Basis hierfür dient das psychoakustische Modell, welches von Normalhörenden abgeleitet wurde, um Maskierungseffekte zu berücksichtigen. Die von Nucleus-24-Patienten verwendete ACE (Advanced Combination Encoder) Strategie wird derzeit unter Berücksichtigung o. g. Kompressionsverfahren in Studien modifiziert und ist als PACE (Psychoacoustic Advanced Combination Encoder) Strategie bekannt.

Die Verteilung des elektrischen Feldes innerhalb der Cochlea kann mit NRT-Messungen untersucht werden. Wird bei einem Stimulus auf einer fixierten Elektrode der Masker von Elektrode zu Elektrode verschoben, ergibt sich ein Glockenkurve für die Feldverteilung, die so genannte Spread Of Excitation (SOE), die mit einer Halbwertsbreite charakterisiert werden kann.

10 Patienten nehmen an der PACE Studie teil. NRT-Messungen erfolgten bisher an 6 Patienten. In 3 Fällen konnten SOE-Kurven aufgezeichnet werden. Untersucht wird die Korrelation zwischen Sprachtestergebnissen und der Halbswertsbreite der SOE-Kurve. Des Weiteren sollen die SOE-Kurven verwendet werden, um das psychoakustische Modell von Normalhörenden durch das von Cochlea Implantat Patienten zu ersetzen, um so die Effizienz von PACE weiter zu steigern.