gms | German Medical Science

76. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

04.05. - 08.05.2005, Erfurt

Development of a new method for quantitative analysis of otolith function tests

Meeting Abstract

  • corresponding author Christian Handke - Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde und Plastische Kopf- und Halschirurgie, Universitätsklinikum Aachen, Germany
  • author Leif Erik Walther - Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde und Plastische Kopf- und Halschirurgie, Universitätsklinikum Aachen, Germany
  • author Christiane Antweiler - Institut für Nachrichtengeräte und Datenverarbeitung, RWTH Aachen, Germany
  • author Martin Westhofen - Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde und Plastische Kopf- und Halschirurgie, Universitätsklinikum Aachen, Germany

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. 76. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V.. Erfurt, 04.-08.05.2005. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2005. Doc05hno084

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/hno2005/05hno127.shtml

Veröffentlicht: 22. September 2005

© 2005 Handke et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Objective: Many examination methods use the vestibulo-ocular reflex and are limited in their clinical meaningfulness due to weak stimulus responses as a result of low amplification of the vestibulo-ocular reflex.

Methods: The otolith organs were examined on both sides separately in n=40 patients by static tilt, off-vertical axis rotation and eccentric rotation. The detection of the vestibulo-ocular reflex was performed by three-dimensional videooculography. A new method for analysis of the recorded torsional responses was applied, which led to a clear noise reduction by means of averaging and filtering.

Results: The new method for analysis enables an exact analysis of the weak stimulus responses of the vestibulo-ocular reflex in otolith function tests.