gms | German Medical Science

MAINZ//2011: 56. GMDS-Jahrestagung und 6. DGEpi-Jahrestagung

Deutsche Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie e. V.
Deutsche Gesellschaft für Epidemiologie e. V.

26. - 29.09.2011 in Mainz

Gesundheitswirtschaft und eHealth

Meeting Abstract

  • Andreas J. W. Goldschmidt - IHCI, Universität Trier, Trier
  • Maria Huggenberger - IHCI, Universität Trier, Trier
  • Stefan Müller-Mielitz - IEKF GmbH, Ibbenbüren

Mainz//2011. 56. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (gmds), 6. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Epidemiologie (DGEpi). Mainz, 26.-29.09.2011. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2011. Doc11gmds569

DOI: 10.3205/11gmds569, URN: urn:nbn:de:0183-11gmds5694

Veröffentlicht: 20. September 2011

© 2011 Goldschmidt et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Die Gesundheitswirtschaft wird als Motor der zukünftigen Entwicklung von Industriestaaten angesehen. Auf zwei reglementierende Faktoren dieser optimistischen Perspektive geht der Workshop des Internationalen Healthcare Management Instituts (IHCI) zusammen mit dem Institut für effiziente klinische Forschung (IEKF) ein und will die Diskussion anregen: 1. Die Messung von Wirtschaftlichkeit (Effizienz) stellt sich nach wie vor in den Institutionen und auch auf Arbeitsebene in Projekten schwierig dar. 2. Die Verfügbarkeit von Fachkräften im Gesundheitssektor wird zunehmend schwieriger und hemmt die Entwicklung in der Gesundheitswirtschaft speziell in der Informationstechnologie (eHealth).