gms | German Medical Science

54. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie e.V. (GMDS)

Deutsche Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie

07. bis 10.09.2009, Essen

Evaluierung von Lehrveranstaltungen aus Sicht der Studierenden – Eine Analyse am Beispiel der Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik (UMIT)

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • Werner Hackl - Institut für Informationssysteme des Gesundheitswesens, UMIT, Hall in Tirol
  • Andreas Dander - Institut für Bioinformatik, UMIT, Hall in Tirol
  • Alexander Hörbst - Forschungsgruppe für eHealth und Telemedizin, UMIT, Hall in Tirol

Deutsche Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie. 54. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (gmds). Essen, 07.-10.09.2009. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2009. Doc09gmds099

DOI: 10.3205/09gmds099, URN: urn:nbn:de:0183-09gmds0992

Veröffentlicht: 2. September 2009

© 2009 Hackl et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Hintergrund:

An der UMIT wurde im Wintersemester 2008/09 für zwei Studienrichtungen ein selbstentwickeltes elektronisches Lehrveranstaltungsevaluierungssystem (ELVEval) eingeführt. Dieses webbasierte System löste die bisher durchgeführte papierbasierte Evaluierung ab. Die Einführung von ELVEval wurde zum Anlass genommen, um zum einen die Akzeptanz des Systems zu bestimmen und zum anderen die Haltung der Studierenden gegenüber Lehrveranstaltungsevaluierungen im Allgemeinen zu erheben.

Methoden:

Die Datenerhebung erfolgte im März 2009 in Form einer standardisierten, anonymen Onlinebefragung. Im Rahmen dieser Vollerhebung wurden alle zum Zeitpunkt der Einführung von ELVEval inskribierten Studierenden (n=850) per Email zur Umfrage eingeladen. Zur Realisierung der Befragung wurde LimeSurvey (v 1.72) [1], [2] verwendet. Der Fragebogen, dessen vollständige Version bei Interesse von den Autoren bezogen werden kann, lässt sich inhaltlich in folgende Bereiche untergliedern:

  • Allgemeine Fragen zum Thema Lehrveranstaltungsevaluierung
  • Fragen zum Evaluierungsverhalten
  • Vergleich papierbasierte/webbasierte Evaluierung
  • Freitextkommentarmöglichkeit

Zur Beantwortung der Fragen wurde primär eine fünfteilige Likert-Skala eingesetzt. Die Datenauswertung erfolgte mit den Methoden der deskriptiven und explorativen Statistik. Die Freitextkommentare wurden einer qualitativen Inhaltsanalyse [3] unterzogen.

Ergebnisse:

Die Rücklaufquote betrug 30,6% (n=260). 85,0% (n=221) der Studierenden halten die Evaluierung von Lehrveranstaltungen prinzipiell für sinnvoll und schätzen die Möglichkeit der an der UMIT angebotenen Lehrveranstaltungsevaluierung. Von den Studierenden durchaus kritisch betrachtet wird der Beitrag von Evaluierungen zur Qualitätsverbesserung der Lehre (47,7% n=124). Der Vergleich zwischen webbasierter und papierbasierter Evaluierung lieferte ebenfalls interessante Ergebnisse. So wurde beispielsweise die webbasierte Form tendenziell weniger zeitaufwändig sowie einfacher in der Durchführung eingeschätzt. 12,3% (n=32) halten die Evaluierung in anonymer Form für nicht wichtig.

Diskussion:

Die erzielten Ergebnisse liefern wichtige Anhaltspunkte für eine stetige Verbesserung der Qualität in der Lehre. Insbesondere weisen die Ergebnisse auf die Notwendigkeit einer aktiven und stärkeren Einbindung der Studierenden als auch der Lehrenden in den gesamten Feedbackprozess hin (siehe auch z.B. [4]). Weiters wird deutlich, dass die Evaluierungsergebnisse aus Sicht der Studierenden nicht in ausreichendem Maß in ein umfassendes Qualitätsmanagement einfließen.


Literatur

1.
Schmitz C. LimeSurvey - The Open Source Survey Application. Hamburg [cited 31.03.2009] Available from: http://www.limesurvey.org. Externer Link
2.
Hackl W, Dander A, Hörbst A. UMIT - UmFragenOnline. Hall in Tirol [cited 31.03.2009]. Available from: http://ufo.umit.at. Externer Link
3.
Mayring P. Qualitative Inhaltsanalyse : Grundlagen und Techniken. 10., neu ausgestattete Aufl.. ed. Weinheim [u.a.]: Beltz; 2008. ISBN 978-3-407-25501-3
4.
Remdisch S, Brehl A. Qualitätssicherung durch studentische Lehrevaluation: Die Rolle von Feedbackprozessen. In: Alphei J. Qualitätsentwicklung an Hochschulen: Erfahrungen und Lehren aus 10 Jahren Evaluation; Dokumentation zur gleichnamigen Veranstaltung des Projekts Qualitätssicherung der HRK am 3. und 4. November 2005 im Bonner Wissenschaftszentrum. Bonn: Hochschulrektorenkonferenz; 2006. ISBN 3-938738-23-5