gms | German Medical Science

Kongress Medizin und Gesellschaft 2007

17. bis 21.09.2007, Augsburg

E-Lectures in DNA-Microarray Datenanalyse

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • Karin Schmidt - Institut für Medizinische Informationsverarbeitung, Biometrie und Epidemiologie (IBE), München

Kongress Medizin und Gesellschaft 2007. Augsburg, 17.-21.09.2007. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2007. Doc07gmds360

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/gmds2007/07gmds360.shtml

Veröffentlicht: 6. September 2007

© 2007 Schmidt.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Einleitung: Dieser Beitrag beschreibt den Stand des Projektes eLectures in DNA-Microarray Datenanalyse, das die Präsenzveranstaltung “Course in Practical DNA-Microarray Analysis“, einem Projekt des Nationalen Genomforschungsnetzes [1], elektronisch und durch multimediale Elemente ergänzt abbildet. Ziel der Kursentwicklung war, die Inhalte der Präsenzveranstaltung für die Teilnehmer zur Vertiefung zur Verfügung zu stellen sowie für Biowissenschaftler ein Trainingsumfeld für die schwierige Materie bereitzustellen.

Material und Methoden: Die Inhalte des Programms sind in englischer Sprache. Die einzelnen Module umfassen die Videoaufzeichnungen der Vorlesungen, die in thematischen Sequenzen geschnitten unter Einbindung von weiteren interaktiven Lehrmedien wie Grafiken, Animationen und Hintergrundinformationen dargestellt werden. Durch Multiple-Choice-Fragen mit kommentierten Antworten sowie Rechenaufgaben wird der Lernerfolg überprüft.

Als technische Basis wurde eine bereits erprobte Eigenentwicklung adaptiert. Video-Streaming-Technik macht die Videodaten verfügbar und die Implemtierung eines Webinterfaces für die Statistiksoftware R ermöglicht die Lösung der Rechenaufgaben.

Ergebnisse: Seit Januar 2007 ist das Lernprogramm verfügbar. Bislang haben sich über 100 Teilnehmer registriert. Die Mehrzahl der Teilnehmer hat bereits an einer der Präsenzveranstaltungen teilgenommen. Um den Usern ein geeignetes Trainigsportal zu bieten, wird die Plattform kontinuierlich evaluiert. Vorläufige Ergebnisse zeigen, dass das Lernprogramm als sehr gute Ergänzung zu den Präsenzkursen gesehen wird und trotz des hohen Niveaus das Selbststudium der Inhalte durch das Gesamtmaterial nicht zu schwierig ist. Die Videos werden als sehr nützlich und lehrreich empfunden, dennoch traten vereinzelt Schwierigkeiten beim Aufruf der Videos auf.

Schlussfolgerungen: Für Biowissenschaftler mit Fokus auf Training mathematischer Methoden zur Datenauswertung von DNA-Arrays stehen bisher kaum eLearning-Angebote zur Verfügung [2], auch die Präsenzkurse sind Monate im Voraus ausgebucht und signalisieren Bedarf an Lernmöglichkeiten. Durch den vorgestellten Ansatz werden die Inhalte einer großen Nutzergruppe zum Selbststudium verfügbar gemacht. Insbesondere die Form des Blended Learning sowie die Videoaufzeichnungen scheinen geeignet, die komplexen Inhalte so zu vermitteln, dass ein großer Nutzen für die Teilnehmer gegeben ist.


Literatur

1.
NGFN Microarray Data Analysis Resource. http://compdiag.molgen.mpg.de/ngfn Externer Link
2.
Epstein BA. A management case study: challenges of initiating an information service in molecular biology and genetics. J Med Libr Assoc 2006;94(3):245–7.