gms | German Medical Science

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA)

27.09. - 29.09.2012, Aachen

Das Programm der individuellen Qualifikationsprofile im Aachener Modellstudiengang Medizin als Teil des wissenschaftlichen Studiums

Vortrag

Suche in Medline nach

  • corresponding author Stefan Galow - RWTH Aachen, Dekanat/Modellstudiengang, Aachen, Deutschland
  • Gudrun Färber-Töller - RWTH Aachen, Dekanat/Modellstudiengang, Aachen, Deutschland

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA). Aachen, 27.-29.09.2012. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2012. DocV613

doi: 10.3205/12gma243, urn:nbn:de:0183-12gma2433

Veröffentlicht: 18. September 2012

© 2012 Galow et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Etwa zehn Prozent des Stundenumfangs im Curriculum des Aachener Modellstudiengangs Medizin besteht aus Wahlpflichtveranstaltungen.

Ein besonderes Merkmal ist die Möglichkeit, erfolgreich abgeschlossene Wahlpflichtveranstaltungen aus inhaltlich zusammenhängenden Themengebieten zu einem "individuellen Qualifikationsprofil“ zu kombinieren. Folgende Profile werden angeboten:

  • Bioinformatik
  • Biowerkstoffe
  • Flug-, Reise- und Sportmedizin
  • Infektiologie
  • Klinik - Anästhesiologie, Intensiv- und Notfallmedizin, Schmerztherapie
  • Klinik - Klinische Neurowissenschaften
  • Klinik - Palliativmedizin
  • Klinik - Unfallchirurgie
  • Medizin und Ethik (Arzt, Patient & Gesellschaft)
  • Molekulare Medizin
  • Medizin und Technik
  • Neue Medien, Kommunikation und Didaktik in der Medizin
  • Prüfarzt
  • Public Health
  • Prinzipien und Klinik der Entzündung
  • Zelluläre und molekulare Neurowissenschaften
  • Vom Gen zur Therapie neurologischer Erkrankungen

Bereits im dritten Semester wird allen Studierenden der Umgang mit wissenschaftlichen Publikationen vermittelt. Die Ausrichtung der Qualifikationsprofile orientiert sich an den Forschungsschwerpunkten der Medizinischen Fakultät und spiegelt die fakultätsübergreifende Verzahnung mit der RWTH wider. Das interdisziplinäre Programm richtet sich an die Studierenden des dritten bis zehnten Semesters, damit werden bis zu 1000 Studierende erreicht. Über ein Online-Wahlverfahren können sie aus einem Angebot von etwa 100 Veranstaltungen pro Semester auswählen.

Mit der Zertifizierung eines Qualifikationsprofils ist der Nachweis einer intensiven Auseinandersetzung mit einem speziellen Themengebiet verbunden. Dies kann der Grundstein für die Arbeit in der medizinischen Forschung und für die Verfassung einer Dissertation sein. Zukünftig sollen nach der Ärztlichen Basisprüfung die wissenschaftliche Methodik und das wissenschaftliche Schreiben intensiviert werden.