gms | German Medical Science

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA)

27.09. - 29.09.2012, Aachen

"Tiergesundheit und Lebensmittelkunde“: Ein Teilbereich der interaktiven Lern-Plattform "Vetlife“

Vortrag

Suche in Medline nach

  • corresponding author Nadine Sudhaus - Stiftung Tierärztliche Hohschule, Institut für Lebensmittelqualität und -sicherheit, Hannover, Deutschland
  • Jan P. Ehlers - Stiftung Tierärztliche Hochschule, E-Learning Beratung, Hannover, Deutschland
  • Günter Klein - Stiftung Tierärztliche Hochschule, Institut für Lebensmittelqualität und -sicherheit, Hannover, Deutschland

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA). Aachen, 27.-29.09.2012. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2012. DocV607

doi: 10.3205/12gma239, urn:nbn:de:0183-12gma2394

Veröffentlicht: 18. September 2012

© 2012 Sudhaus et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Das E-Learning-Fortbildungsportal www.vetlife.de, das in Kooperation mit der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover erstellt wurde, erfreut sich wachsender Beliebtheit. Das Portal bietet Fort- und Weiterbildungsangebote für Tierärztinnen und Tierärzte aus unterschiedlichen Spezialisierungen an. Ein wichtiges Teilgebiet ist der Bereich Tiergesundheit und Lebensmittelkunde, da es in diesem Bereich einen hohen Fortbildungsbedarf gibt, aber nur wenig Fortbildungsangebote existieren. Dieses Angebot beinhaltet beispielsweise die Themen "Hygiene in der Lebensmittelproduktion“ sowie "Schlachttier- und Fleischuntersuchung“ von den Tierarten Rind, Schwein und Geflügel. Diese stehen einerseits Tierärztinnen und Tierärzten und andererseits Tiermedizin-Studentinnen und -Studenten in Ihrer Ausbildung zur Verfügung. Das interaktive Lernprogramm-Angebot setzt sich aus mehreren Modulen zusammen. Die Module wurden mit der Software Courselab 2.4 oder CASUS erstellt. Zusätzlich gehören auch Online-Lectures zum Angebot. Die Bearbeitung der Module stellt einen Teil des Lern-Lehr-Konzeptes dar. Ergänzend werden für Tierärztinnen und Tierärzte Foren für den Meinungsaustausch oder offene Fragen bereitgestellt. Für die Studentinnen und Studenten werden immer Präsenzveranstaltungen vor und nach der Bearbeitung der Module angeboten. Im Anschluss an die Bearbeitung durchliefen die Teilnehmer einen Multiple-Choice Test als Lernkontrolle. Durch die Foren und Präsenzveranstaltungen konnte das Feedback der Teilnehmer direkt wahrgenommen werden. Als besondere Vorteile des E-Learnings für Tierärzte wurden die Möglichkeit des individuellen Zeitmanagements, die nachhaltige Aktualität und die Ersparnis der zum Teil sehr hohen Reisekosten angesprochen. Konstruktive Verbesserungsvorschläge z.B. zur Genauigkeit von Erklärungen konnten zeitnah umgesetzt werden. Die E-Learning-Module haben sich hinsichtlich Thema und Zielgruppe als sehr gewinnbringend für Fortbildungsmaßnahmen erwiesen.