gms | German Medical Science

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA)

27.09. - 29.09.2012, Aachen

Sechs Jahre "Prüfungsverbund Medizin": Reflexion und Ausblick

Vortrag

  • corresponding author Konstantin Brass - Universität Heidelberg, Heidelberg, Deutschland
  • Tobias Wojtanowski - Universität Heidelberg, Kompetenzzentrum für Prüfungen in der Medizin/Baden-Württemberg, Heidelberg, Deutschland
  • Winfried Kurtz - Universität Heidelberg, Kompetenzzentrum für Prüfungen in der Medizin/Baden-Württemberg, Heidelberg, Deutschland
  • Lars Feister - Universität Heidelberg, Kompetenzzentrum für Prüfungen in der Medizin/Baden-Württemberg, Heidelberg, Deutschland
  • Marcus Lindner - Universität Heidelberg, Kompetenzzentrum für Prüfungen in der Medizin/Baden-Württemberg, Heidelberg, Deutschland
  • Andreas Möltner - Universität Heidelberg, Kompetenzzentrum für Prüfungen in der Medizin/Baden-Württemberg, Heidelberg, Deutschland
  • Achim Hochlehnert - Universität Heidelberg, Kompetenzzentrum für Prüfungen in der Medizin/Baden-Württemberg, Heidelberg, Deutschland
  • Jobst-Hendrik Schultz - Universität Heidelberg, Kompetenzzentrum für Prüfungen in der Medizin/Baden-Württemberg, Heidelberg, Deutschland
  • Jana Jünger - Universität Heidelberg, Kompetenzzentrum für Prüfungen in der Medizin/Baden-Württemberg, Heidelberg, Deutschland

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA). Aachen, 27.-29.09.2012. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2012. DocV586

doi: 10.3205/12gma217, urn:nbn:de:0183-12gma2176

Veröffentlicht: 18. September 2012

© 2012 Brass et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Im Prüfungsverbund Medizin, der 2006 vom Kompetenzzentrum für Prüfungen gegründet wurde, haben sich bis heute 27 Fakultäten aus Deutschland, den Niederlanden und der Schweiz zusammengeschlossen. Ziel der Kooperation ist es, sich gegenseitig beim Prozess der Prüfungsdurchführung durch Nutzung gemeinsamer Ressourcen zu unterstützen und die Qualität fakultätsinterner Prüfungen zu verbessern.

Zur Erleichterung dieser Zusammenarbeit wird von allen Partnern die Plattform ItemManagementSystem eingesetzt: Prüfungsfragen können dort in unterschiedlichen Formaten gespeichert und ausgetauscht werden, integrierte Verfahren zur Begutachtung der Aufgaben unterstützen die Verbundpartner bei der Qualitätssicherung der Inhalte.

Prüfungen können sowohl computerbasiert durchgeführt, als auch mit Hilfe maschinenlesbarer Antwortbögen digitalisiert werden. Nach der Durchführung erstellt das ItemManagementSystem eine ausführliche teststatistische Auswertung und berechnet die Klausurergebnisse nach einstellbaren Algorithmen.

Mehr als 2.750 registrierte Benutzern arbeiten zum jetzigen Zeitpunkt mit dieser Plattform und teilen sich einen Pool von mehr als 82.000 Prüfungsfragen. Seit 2007 wurden insgesamt 4.250 Prüfungen mit mehr als 750.000 Studierenden durchgeführt. Die Zusammenarbeit im Verbund und die Erfahrungen mit der gemeinsamen Plattform werden reflektiert und aktuelle Entwicklungen (kompetenzorientierte Prüfungsformate, ProgressTest, mobile Prüfungen via Tablets, ...) vorgestellt.