gms | German Medical Science

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA)

27.09. - 29.09.2012, Aachen

Entwicklung eines Beobachtungsinventars für die universitäre Lehre

Vortrag

Suche in Medline nach

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA). Aachen, 27.-29.09.2012. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2012. DocV559

doi: 10.3205/12gma197, urn:nbn:de:0183-12gma1977

Veröffentlicht: 18. September 2012

© 2012 Wibbecke.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Für Studien, die eine Veränderung des Lehrverhaltens aufzeigen sollen, besteht ein Bedarf an zuverlässigen Messinstrumenten. Insbesondere bei Evaluationen der Verhaltensebene mangelt es an objektiven Beobachtungsinstrumenten, welche quantitativ ausgewertet werden können. Wie kann es also gelingen, Wirkungen von Fakultätsentwicklungsprogrammen aufzuzeigen und empirisch abzubilden?

Methoden: Die einzelnen Konstruktionsschritte des Beobachtungsbogens waren:

  • Teil 1: Planung des Beobachtungsbogens
  • Teil 2: Empirische Vorprüfung
  • Teil 3: Entwurf des Beobachtungsbogens und der Handanweisungen für Benutzer
  • Teil 4: Prüfung der Inter-Rater-Reliabilität und der internen Validität
  • Teil 5: Entwurf von Testvideos zur Schulung von Beobachtern

Ergebnisse: Der endgültige Beobachtungsbogen soll nun vorgestellt werden. Die Dokumentation der Gütekriterien wird ebenfalls präsentiert. Dazu liegen bereits erste Ergebnisse zur Inter-Rater-Reliabilität vor: Zwei unabhängige Beobachter (Experten) haben in 15 universitären Lehrveranstaltungen mit 77 Beobachtungsintervallen von je 15 Minuten den Beobachtungsbogen parallel ausgefüllt. Der mittlere Wert von Cohens Kappa betrug hier 0,75 für die Beobachtung didaktischer Handlungen. Die Befunde zur internen Validität liegen im Sommer 2012 vor.

Schlussfolgerung: In diesem Beitrag wird ein Beobachtungsbogen vorgestellt, mit dem didaktische Handlungen in Lehrveranstaltungen einfach erfasst und für quantitative Analysen aufbereitet werden können. Damit steht den Fakultäten ein Instrument zur Verfügung, welches als Erfolgsindikator für Qualifizierungsmaßnahmen Verwendung finden kann [1], [2], [3], [4], [5].


Literatur

1.
Anderson JR. Kognitive Psychologie. Eine Einführung, 6. Auflage. Heidelberg: Spektrum; 2007.
2.
Biggs JB, Tang C. Teaching for quality learning at university. Maidenhead, UK: Open University Press/McGraw-Hill Education; 2007.
3.
Hattie J. Visible Learning. A synthesis of over 800 meta-analyses relating to achievement. London, New York: Routledge; 2009.
4.
Klauer KJ, Leutner D. Lehren und Lernen. Einführung in die Instruktionspsychologie. Weinheim: Beltz-PVU; 2007.
5.
Steinert Y, Mann K, Centeno A, Dolmans D, Spencer J, Gelula M, Prideaux DA. Systematic review of faculty development initiatives designed to improve teaching effectiveness in medical education. Med Teach. 2006;28(6):497-526. DOI: 10.1080/01421590600902976 Externer Link