gms | German Medical Science

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA)

27.09. - 29.09.2012, Aachen

Das Zentrum für Lehre in Regensburg – Vernetzung medizindidaktischer Expertise zur Verbesserung der medizinischen Ausbildung

Poster

  • corresponding author Stephanie Keil - Universitätsklinikum Regensburg, Zentrum für Lehre, Regensburg, Deutschland
  • Katharina Gold - Universitätsklinikum Regensburg, Zentrum für Lehre, Regensburg, Deutschland
  • Anne-Katrin Merz - Universitätsklinikum Regensburg, Zentrum für Lehre, Regensburg, Deutschland
  • Martina Schulz - Universitätsklinikum Regensburg, Zentrum für Lehre, Regensburg, Deutschland
  • Christine Fehlner - Universitätsklinikum Regensburg, Zentrum für Lehre, Regensburg, Deutschland
  • Julia Theyer - Universitätsklinikum Regensburg, Zentrum für Lehre, Regensburg, Deutschland
  • Julia Vehse - Universitätsklinikum Regensburg, Zentrum für Lehre, Regensburg, Deutschland
  • Jörg Marienhagen - Universitätsklinikum Regensburg, Abteilung für Nuklearmedizin, Regensburg, Deutschland
  • Wolfgang Jilg - Universitätsklinikum Regensburg, Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene, Regensburg, Deutschland

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA). Aachen, 27.-29.09.2012. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2012. DocP170

doi: 10.3205/12gma071, urn:nbn:de:0183-12gma0717

Veröffentlicht: 18. September 2012

© 2012 Keil et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Mit dem Wintersemester 2011/12 begann im Rahmen des BMBF geförderten Projekts QuIRL (Qualität in der Regensburger Lehre) das Zentrum für Lehre an der Medizinischen Fakultät der Universität Regensburg mit erweiterten personellen Ressourcen seine Arbeit.

Die bisher etablierten Bereiche StATUR (Studentisches Ausbildungs- und Trainingszentrum an der Universität Regensburg) sowie das Kompetenzzentrum für Medizindidaktik wurden um die Einheiten Curriculumsentwicklung und E-Learning erweitert und bilden gemeinsam das Zentrum für Lehre. Dieses ist die Basis für den innovativen Ausbau des Curriculums sowie die Qualitätssicherung in der medizinischen Ausbildung an der Universität Regensburg.

Die Neustrukturierung des Curriculums u.a. mit dem Ziel, den Studierenden Freiräume für For-schungsprojekte und Dissertation zu ermöglichen, erfordert den Ausbau des E-Learning Angebots sowie dessen permanente Verankerung im Curriculum. Parallel dazu wird in den kommenden Semestern die von Tutoren angeleitete, studentische Ausbildung mit Fokus auf praktischen Fertigkeiten sowie der Unterricht mit standardisierten Patienten im StATUR ausgebaut. Die Intensivierung der methodisch-didaktischen Weiterbildung medizinischer Dozenten in Kooperation mit dem Zentrum für Hochschuldidaktik und deren Verankerung im Habilitationsverfahren garantieren ein qualitativ hochwertiges Lehrangebot sowie die notwendige Wissensbasis für die anstehenden Curriculumsentwicklungen.

Ein abgestimmtes Evaluationskonzept begleitet und unterstützt die Arbeit des Zentrums für Lehre.