gms | German Medical Science

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA)

27.09. - 29.09.2012, Aachen

"Halt auf freier Strecke" – Verwendung eines Kinofilms in der palliativmedizinischen Pflichtlehre von Medizinstudierenden

Poster

  • corresponding author Isabel Dietz - Universität Witten/Herdecke, Lehrstuhl für Anästhesie I, Witten, Deutschland; HELIOS Klinik, Klinik für Anästhesiologie, Wuppertal, Deutschland
  • Katrin Gerbershagen - Kliniken der Stadt Köln gGmbH, Klinik für Neurologie und Palliativmedizin, Köln, Deutschland
  • Anke Mielke - Universität Witten/Herdecke, Lehrstuhl für Anästhesie I, Witten, Deutschland; HELIOS Klinik, Klinik für Anästhesiologie, Wuppertal, Deutschland
  • Sarah Pattberg - HELIOS Klinikum Wuppertal, Medizinische Klinik 1, Internistische Onkologie und Palliativmedizin, Wuppertal, Deutschland
  • Ellen Pesch - Kliniken der Stadt Köln gGmbH, Klinik für Neurologie und Palliativmedizin, Köln, Deutschland
  • Marc Poels - Universität Witten/Herdecke, Lehrstuhl für Anästhesie I, Witten, Deutschland; HELIOS Klinik, Klinik für Anästhesiologie, Wuppertal, Deutschland
  • Oliver Schmalz - HELIOS Klinikum Wuppertal, Medizinische Klinik 1, Internistische Onkologie und Palliativmedizin, Wuppertal, Deutschland
  • Robin Joppich - Universität Witten/Herdecke, Lehrstuhl für Anästhesie I, Witten, Deutschland; HELIOS Klinik, Klinik für Anästhesiologie, Wuppertal, Deutschland

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA). Aachen, 27.-29.09.2012. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2012. DocP139

doi: 10.3205/12gma037, urn:nbn:de:0183-12gma0377

Veröffentlicht: 18. September 2012

© 2012 Dietz et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Hintergrund: An der Universität Witten/Herdecke wurde im Wintersemester 2011/2012 erstmalig der neue Querschnittsbereich 13 Palliativmedizin angeboten. In zwei Lehreinheiten wurde der Film "Halt auf freier Strecke" integriert. Die Verwendung dieses Films in der palliativmedizinischen Lehre wurde von den Studierenden evaluiert.

Methode: Der Film wurde mit den Studierenden angesehen und hinsichtlich verschiedener Perspektiven (Patient unterteilt in biologische, psychiologische, soziale und spirituelle Aspekte, Ehefrau, Kinder) diskutiert. Die Evaluation des Projektes erfolgte mittels eines semiquantitativen Fragebogens im Anschluss an die Nachbesprechung.

Ergebnisse: 23 Studierende nahmen am Kinobesuch teil. Von 87% (n=20) wurde die Verwendung des Filmes als uneingeschränkt sinnvoll erachtet. Dass die Studierenden von Kleingruppenunterricht am Patienten mehr profitiert hätten, wurde verneint (n=19, 83%). 14 Studierende gaben an, uneingeschränkt hinsichtlich ihrer ärztlichen Haltung profitiert zu haben. Die Freitextantworten zeigten, die Multidimensionalität einer palliativen Behandlungssituation und der Stellenwert des sozialen Umfeldes verdeutlicht werden konnten.

Diskussion: Entsprechend der Einschätzung der Studierenden und der Wahrnehmung der beteiligten Dozenten ist die Verwendung eines kommerziellen Filmes eine geeignete Methode, um komplexe medizinische, soziale und psychologische Situationen zu verdeutlichen und die Vermittlung von Haltung zu fördern. Von den Studierenden wurde die Lehreinheit sehr gut angenommen und evaluiert. In kommenden Semestern sollen weitere Erfahrungen mit der Methode gesammelt werden [1], [2], [3], [4].


Literatur

1.
Elsner F. Studentische Lehre - Das neue DGP-Curriculum für Studierende. Z Palliativmed. 2009;10(4):182.
2.
European Association for Palliative Care. Curriculum in Palliative Care for Undergraduate Education. Report of the EAPC Taskforce on Physician Education. Milano: European Association for Palliative Care; 2007.
3.
Klemenc-Ketis Z, Kersnik J. Using movies to teach professionalism to medical students. BMC Med Educ. 2011;11:60. DOI: 10.1186/1472-6920-11-60 Externer Link
4.
Lumlertgul N, Kijpaisalratana N, Pityaratstian N, Wangsaturaka D. Cinemeducation: A pilot student project using movies to help students learn medical professionalism. Med Teach. 2009;31(7):e327-332. DOI: 10.1080/01421590802637941 Externer Link