gms | German Medical Science

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA)

05.10. - 08.10.2011, München

Durchführung eines medizinischen Ausbildungsprojektes mit Hilfe quantitativer Methoden Teil 2: Von der Auswertung zur wissenschaftlichen Präsentation

Workshop

Suche in Medline nach

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA). München, 05.-08.10.2011. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2011. Doc11gma272

DOI: 10.3205/11gma272, URN: urn:nbn:de:0183-11gma2729

Veröffentlicht: 26. September 2011

© 2011 Schüttpelz-Brauns et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Hintergrund: Ausbildungsforschung gehört zunehmend zu den Aufgaben von medizinisch Lehrenden. Jedoch fehlen bisweilen die Grundlagen für diese Form der Forschung.

Ziel/e: Die Teilnehmer sollen sowohl eine Vorstellung von der quantitativen Forschung erhalten sowie Informationen, wo sie sich Hilfe suchen können.

Struktur/Methoden: Mit Hilfe von Gruppendiskussion und Kleingruppenarbeit werden im Laufe des zweiteiligen Workshops (2 x 3,5 Stunden) anhand fiktiver Beispiele aus der medizinischen Ausbildung die einzelnen Schritte eines Forschungsprojektes von der Fragestellung bis zum fertigen Forschungsbericht erarbeitet. Themen dieses Teils des Workshops: vom Versuchsdesign zu den Ergebnissen, von den Ergebnissen zur Präsentation, Darstellung der Ergebnisse und Interpretation.

Zielgruppe: Medizinische Ausbildungsforscher mit rudimentären bis Basiskenntnissen in der quantitativen Forschung

Zusätzliche Informationen:

Schwierigkeit: Anfänger

Im Rahmen des Workshops ist/sind geplant:

Vorträge: Ja

Praktische Kleingruppenarbeit: Ja

Erarbeitung einer gemeinsamen Stellungnahme: Nein

Maximale Teilnehmerzahl: 16