gms | German Medical Science

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA)

05.10. - 08.10.2011, München

„Die Frankfurter Arbeitsstelle für Medizindidaktik“ (FAM) – Von der Idee zur Umsetzung

Poster

Suche in Medline nach

  • corresponding author presenting/speaker Falk Ochsendorf - Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie, Frankfurt am Main, Deutschland
  • author Ulrike Gerdiken - Frankfurter Arbeitsstelle für Medizindidaktik, Frankfurt am Main, Deutschland
  • author Monika Sennekamp - Insitut für Allgemeinmedizin, Frankfurt am Main, Deutschland

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA). München, 05.-08.10.2011. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2011. Doc11gma188

DOI: 10.3205/11gma188, URN: urn:nbn:de:0183-11gma1882

Veröffentlicht: 26. September 2011

© 2011 Ochsendorf et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung: In Frankfurt wurde seit 2002 ein zweitägiger, für Habilitanden verpflichtender Medizin-Didaktik-Kurs angeboten. Daneben entwickelten sich vereinzelt auf spezielle Aufgaben der Lehre vorbereitende Kurse. Wie kann man daraus ein Gesamtkonzept für die medizindidaktische Qualifikation der Lehrenden am Fachbereich Medizin entwickeln und implementieren?

Methoden: Im Jahr 2008 gründeten 15 Experten die interprofessionelle „Didaktik- Arbeitsgruppe“, um ein solches Gesamtkonzept zu entwickeln. In einer Klausurtagung wurden Finanzierung, Kursinhalte, methodisch-didaktische Gestaltung sowie erste Kurs-Ablaufpläne konzipiert. Grundlage bildeten die Empfehlungen des Ausschusses „Personal- und Organisationsentwicklung in der Lehre“ der GMA [1], [2], [3], [4].

Ergebnisse: Im Gegensatz zu bestehenden Programmen wurde beschlossen, einen eintägigen Basiskurs Medizindidaktik anzubieten, der für alle neuen wiss. Mitarbeiter sowie alle Habilitanden in Frankfurt verpflichtend ist. Darauf aufbauend gibt es Hauptmodule (Organisation von Lehrveranstaltungen, Didaktik und Methodik, Prüfungen) sowie verschiedene Wahlmodule. Um das Zertifikat zu erhalten, müssen 120 Unterrichtseinheiten (UE) absolviert werden. Im Jahr 2009 wurden die einzelnen Module in Kleingruppen ausgearbeitet, im Jahr 2010 wurden alle Kurse in Form eines Peer-Reviews kritisch überarbeitet. Das erste Basismodul wurde im Oktober 2010 durchgeführt. Ende 2010 hat der Fachbereich beschlossen, die Frankfurter Arbeitsstelle für Medizindidaktik (FAM) mit einer halben Sekretariats-Stelle und einer Stelle für einen Wissenschaftler zu fördern.

Schlussfolgerung: Die folgenden Faktoren spielen für die Implementierung und den Erfolg eine wichtige Rolle: Der Wunsch der Dozenten nach Unterstützung in diesem Bereich, die Unzufriedenheit der Studierenden und der Fakultät mit der Lehre, erfolgreich evaluierte Programme an anderen Standorten und ein motiviertes Team mit großer Frustrationstoleranz.


Literatur

1.
Lammerding-Köppel M, Fabry G, Hofer M, Ochsendorf F, Schirlo C: Hochschuldidaktische Qualifizierung in der Medizin: I. Bestandsaufnahme: Ein Positionspapier des GMA-Ausschusses Personal- und Organisationsentwicklung für die medizinische Lehre der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung sowie des Kompetenzzentrums für Hochschuldidaktik in Medizin Baden-Württemberg. GMS Z Med Ausbild. 2006;23(4):Doc73. Zugänglich unter/available form: http://www.egms.de/static/de/journals/zma/2006-23/zma000292.shtml Externer Link
2.
Lammerding-Köppel M, Fabry G, Hofer M, Ochsendorf F, Schirlo C: Hochschuldidaktische Qualifizierung in der Medizin: II. Anforderungsprofil der Qualifizierungsangebote: Ein Positionspapier des GMA-Ausschusses Personal- und Organisationsentwicklung für die medizinische Lehre der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung sowie des Kompetenzzentrums für Hochschuldidaktik in Medizin Baden-Württemberg. GMS Z Med Ausbild. 2006;23(4):Doc72. Zugänglich unter/available from: http://www.egms.de/static/de/journals/zma/2006-23/zma000291.shtml Externer Link
3.
Fabry G, Hofer M, Ochsendorf F, Schirlo C, Breckwoldt J, Lammerding-Köppel M: Hochschuldidaktische Qualifizierung in der Medizin: III. Aspekte der erfolgreichen Implementierung von Qualifizierungsangeboten: Ein Positionspapier des GMA-Ausschusses Personal- und Organisationsentwicklung für die medizinische Lehre der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung sowie des Kompetenzzentrums für Hochschuldidaktik in Medizin Baden-Württemberg. GMS Z Med Ausbild. 2008;25(2):Doc84. Zugänglich unter/available from: http://www.egms.de/static/de/journals/zma/2008-25/zma000568.shtml Externer Link
4.
Fabry G, Lammerding-Köppel M, Hofer M, Ochsendorf F, Schirlo C, Breckwoldt J. Hochschuldidaktische Qualifizierung in der Medizin IV: Messung von Wirksamkeit und Erfolg medizindidaktischer Qualifizierungsangebote: Ein Positionspapier des GMA-Ausschusses Personal- und Organisationsentwicklung für die medizinische Lehre der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung sowie des Kompetenzzentrums für Hochschuldidaktik in Medizin Baden-Württemberg. GMS Z Med Ausbild. 2010;27(4):Doc62. DOI: 10.3205/zma000699 Externer Link