gms | German Medical Science

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA)

05.10. - 08.10.2011, München

Etablierung des Fragebogens „G-RECT“ als verlässliches Instrument zur Evaluation des Lernklimas in der ärztlichen Weiterbildung

Vortrag

Suche in Medline nach

  • corresponding author presenting/speaker Peter Iblher - Universität Witten/Herdecke, Fakultät für Gesundheit, Institut für Didaktik und Bildungsforschung im Gesundheitswesen, Witten, Deutschland; Universität zu Lübeck, Klinik für Anästhesiologie & Intensivmedizin, Lübeck, Deutschland
  • author Michaela Zupanic - Universität Witten/Herdecke, Fakultät für Gesundheit, Institut für Didaktik und Bildungsforschung im Gesundheitswesen, Witten, Deutschland
  • author Klarke Boor - St. Lucas Andreas Hospital, Amsterdam, Department of Medical Education, Amsterdam, Deutschland
  • author Martin R. Fischer - Universität Witten/Herdecke, Fakultät für Gesundheit, Institut für Didaktik und Bildungsforschung im Gesundheitswesen, Witten, Deutschland

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA). München, 05.-08.10.2011. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2011. Doc11gma080

DOI: 10.3205/11gma080, URN: urn:nbn:de:0183-11gma0803

Veröffentlicht: 26. September 2011

© 2011 Iblher et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung: Eine gründliche und umfassende ärztliche Weiterbildung (WB) wird zu Recht gefordert (MWBO 2003) und sollte überprüft werden, um den Status quo beurteilen und ggf. verändern zu können. Eine Möglichkeit bietet die Evaluation des Lernklimas. Der Dutch Residency Educational Climate Test (D-RECT) ist dafür ein reliables und valides Instrument, dass in 11 Subskalen gegliedert ist:

1.
Supervision,
2.
Coaching/Beurteilung,
3.
Feedback,
4.
Teamwork,
5.
Zusammenarbeit d. WB-Assistenten (WBA),
6.
Professionelle Beziehung zwischen d. behandelnden Fachärzten (FÄ),
7.
Fähigkeitsadaptierte Arbeit d. WBA,
8.
Einstellung d. betreuenden FÄ,
9.
Formale Ausbildung,
10.
Rolle d. Fachbereich-Ausbilders und
11.
Patientenübergabe [1].

Fragestellung: Entwicklung und testtheoretische Überprüfung einer deutschsprachigen Version des D-RECT zur Evaluation des Lernklimas in der ärztlichen WB mittels Item- und Korrelationsanalysen.

Methoden: Der Fragebogen D-RECT (50 Items in 11 Skalen, 5-stufige Likertskala) wurde von einem Muttersprachler ins Deutsche (German-RECT) und wieder rückübersetzt. 121 WBA (Anästhesiologie: n=83, Innere Medizin: n=21, Allgemeinmedizin: n=7, Kinderchirurgie: n=10; WB-Jahr: Median 4±3;Min=1,Max=9) evaluierten per Onlinefragebogen das Lernklima ihrer Klinik. Das durchschnittliche Alter (w: n=63; 52.1%; m: n=58; 47.9%) lag bei 32 ± 6 Jahren.

Ergebnisse: Die Trennschärfen der Items des G-RECT lagen in keinem Fall unterhalb eines Werts von .20, sondern ausnahmslos in einem akzeptablen (r=.21-.30, 7 items) bis guten Bereich (r>.30, 43 items). Es zeigten sich befriedigende (α>.60-.80 in d. Subskalen 1,3,4,5,6,7,11) bis gute (α>.80 in d. Subskalen 2,8,9,10) interne Konsistenzen sowie signifikante, schlüssige Skaleninterkorrelationen.

Schlussfolgerung: Die Analysen bestätigen dem G-RECT-Fragebogen eine für Gruppenvergleiche zufriedenstellende interne Konsistenz, die mit der des Original-Verfahrens (D-RECT) nahezu vergleichbar ist. Folgestudien zur Validität sind notwendig.


Literatur

1.
Boor K, Van Der Vleuten C, Teunissen P, Scherpbier A, Scheele F. Development and analysis of D-RECT, an instrument measuring residents' learning climate. Med Teach. 2011. [Epub ahead of print]