gms | German Medical Science

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA)

23.09. - 25.09.2010, Bochum

Allgemeinmedizinischer Weiterbildungsverbund in einem ländlich strukturieren Raum

Poster

Suche in Medline nach

  • corresponding author presenting/speaker Klaus Schulten - Universität Erlangen-Nürnberg, Lehrauftrag Allgemeinmedizin, Ebensfeld, Deutschland

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA). Bochum, 23.-25.09.2010. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2010. Doc10gma155

DOI: 10.3205/10gma155, URN: urn:nbn:de:0183-10gma1555

Veröffentlicht: 5. August 2010

© 2010 Schulten.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Im Landkreis Lichtenfels in Oberfranken werden durch das Klinikum Lichtenfels und das Bezirksklinikum Kutzenberg 70.000 Bürgerinnen und Bürger stationär medizinisch versorgt. Ergänzt wird die Medizinische Versorgung der Bevölkerung noch durch das sich in privater Trägerschaft befindliche Rehabilitationsklinikum Bad Staffelstein, durch verschiedene niedergelassene fachärztliche Praxen und durch eine Anzahl von Allgemeinarztpraxen welche die hausärztliche Versorgung derzeit sichern.

Nachdem es einerseits dem Klinikum Lichtenfels über längere Zeit nicht gelungen war 5 vakante Stellen für Assistenzärzte/innen in den beiden Inneren Abteilungen Gastroenterologie und Kardiologie durch Anzeigen im Deutschen Ärzteblatt zu besetzten und es auf der anderen Seite in absehbarer Zeit durch das altersbedingte Ausscheiden von Hausärzten bzw. durch schon jetzt fehlende Weiterbildungsassistenten/innen in den Hausarztpraxen zu einer Mangelversorgung der Bevölkerung im Landkreis kommen wird, wurde von den Chefärzten der Kliniken und den weiterbildungsermächtigten Allgemeinärzten unter der Schirmherrschaft des ärztlichen Kreisverbandes Lichtenfels die allgemeinmedizinische Weiterbildungsinitiative aus einem Guss gegründet.

Neben der Zusicherung eines TV Ärztetarifs über die gesamte Weiterbildungszeit und somit auch während der Praxiszeit bekommen die jungen Kollegen/innen auch Unterstützung bei der Suche von Wohnraum, sowie bei einem möglicherweise notwendigen Kindergartenplatz. Den Jungärzten/innen stehen neben den Hauptfächern Innere Medizin, Chirurgie und Allgemeinmedizin die Fachrichtungen Anästhesie mit Schmerztherapie und Notfallmedizin, Kinderheilkunde, Geriatrie, Orthopädie, Neurochirurgie, Gynäkologie, Neurologie, Psychiatrie, und Psychosomatik in den am Weiterbildungsverbund teilnehmenden Kliniken Lichtenfels, Kutzenberg und Bad Staffelstein zur Weiterbildung zur Verfügung. Die Weiterbildung wird sowohl im klinischen- als auch im niedergelassnen Bereich durch ein Portfolio strukturiert. Darüber hinaus steht ein persönlicher Mentor für die Weiterbildungszeit zur Verfügung. In ergänzenden Seminaren werden vom Mentor spezifische allgemeinmedizinische Themen als auch aus dem Bereich der Praxisorganisation und des Praxismanagements für die angestrebte Niederlassung den jungen Kollegen und Kolleginnen angeboten. Die Jungärzte/innen sollen so schrittweise in die Aufgaben und die Probleme einer allgemeinmedizinischen Praxisführung instruiert werden. Durch eine im Juli 2008 erschienen Anzeige im Deutschen Ärzteblatt konnten dann 9 junge Kolleginnen und Kollegen gewonnen werden, welche jetzt ihre allgemein-medizinische Ausbildung in den am Weiterbildungsverbund teilnehmenden Kliniken begonnen haben.

Wir haben durch den Weiterbildungsverbund es geschafft die vakanten Weiterbildungsstellen in den Kliniken im Landkreis Lichtenfels zu besetzten und hoffen durch diese allgemein-medizinische Weiterbildungsinitiative aus einem Guss auch den drohenden Hausärztemangel im Landkreis Lichtenfels abwenden zu können.