gms | German Medical Science

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA)

23.09. - 25.09.2010, Bochum

Erfassung des Lehr-/Lernklimas in der Medizinischen Ausbildung - Validierung des DREEM (Dundee Ready Education Environment Measure) in deutscher Sprache und ergänzender Messinstrumente

Vortrag

  • corresponding author presenting/speaker Thomas Rotthoff - Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Medizinische Fakultät, Studiendekanat, Düsseldorf, Deutschland
  • author Martin Ostapczuk - Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Medizinische Fakultät, Studiendekanat, Düsseldorf, Deutschland; Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Medizinische Fakultät, Institut für experimentelle Psychologie, Düsseldorf, Deutschland
  • author Klaus Kröncke - Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Medizinische Fakultät, Institut für Biochemie I, Düsseldorf, Deutschland
  • author Matthias Schneider - Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Medizinische Fakultät, Studiendekanat, Düsseldorf, Deutschland
  • author Ulrich Decking - Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Medizinische Fakultät, Studiendekanat, Düsseldorf, Deutschland
  • author Stefanie Ritz-Timme - Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Medizinische Fakultät, Studiendekanat, Düsseldorf, Deutschland

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA). Bochum, 23.-25.09.2010. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2010. Doc10gma79

DOI: 10.3205/10gma079, URN: urn:nbn:de:0183-10gma0792

Veröffentlicht: 5. August 2010

© 2010 Rotthoff et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung: Wie kann im Medizinstudium das Lehr-/Lernklima in der Wahrnehmung von Studierenden und Lehrenden erfasst und mit den definierten Zielen des Curriculums in Bezug gesetzt werden?

Die individuelle Wahrnehmung der Lernumgebung hat einen wichtigen Einfluss auf die erzielten Ausbildungsergebnisse [1], darüber hinaus sind Kenntnisse über die Lehr-/Lernkultur eine entscheidende Voraussetzung für die Gestaltung und die erfolgreiche Implementierung eines neuen Curriculums [2].

In deutscher Sprache stehen bisher keine geeigneten Messinstrumente zur Erfassung der Lernumgebung im Bereich der medizinischen Ausbildung zur Verfügung. Außerdem wurde in früheren Untersuchungen die Perspektive der Lehrenden häufig vernachlässigt [3].

Methodik: Literaturrecherche zu verfügbaren Messinstrumenten für die Erfassung der Lernumgebung.

Entwicklung eines Fragebogens unter Berücksichtigung des Leitbildes Lehre der Medizinischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (entstanden in einem Delphi-Prozess [4]), siehe Abbildung 1 [Abb. 1].

Entwicklung von Items zu den Voraussetzungen für ein gutes Lehr-/Lernklima.aus einer Befragung von Lehrenden und Studierenden der Medizinischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Ergebnisse: Es wurde ein dreiteiliger Fragebogen zur Erfassung des Lehr-/Lernklimas entwickelt:

  • Erstmalige Übertragung und Validierung des DREEM [5] in die deutsche Sprache zur Erfassung der studentischen Wahrnehmung
  • Spiegelung des DREEM in die Lehrendenperspektive zur Erfassung der Wahrnehmungen der Lehrenden und dessen Validierung. Durch eine Spiegelung in die Lehrendenperspektive werden Unterschiede und Gemeinsamkeiten bei Studierenden und Lehrenden herausgearbeitet.
  • Validierung von Items aus dem Leitbild Lehre der Medizinischen Fakultät der HHU sowie aus der Lehrenden- und Studierendenbefragung zum Lernklima.

Die Datenerhebung erfolgt im SoSe 2010. Es ist eine Vollerhebung aller vorklinischen und klinischen Jahrgänge sowie eine Befragung von Lehrenden der Vorklinik und Klinik vorgesehen. Die Reliabilität des Fragebogens wird mittels Analyse der internen Konsistenz (Cronbachs a) und seine Validität durch explorative Faktorenanalysen und Korrelationen mit geeigneten Außenkriterien (z.B. Abschneiden im 1. Staatsexamen) überprüft.

Schlussfolgerungen: Zufriedenstellende Gütekriterien vorausgesetzt, steht der deutschsprachigen Lehr-/Lernklima-Forschung mit der Endversion des vorliegenden Fragebogens ein umfangreiches, validiertes und modular einsetzbares Messinstrument zur Verfügung. Darüber hinaus soll der Fragebogen zur kontinuierlichen Erfassung des Lehr-/Lernklimas und etwaiger Veränderungen in Folge einer Curriculum-Reform an der Medizinischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf verwendet werden.


Literatur

1.
Haertel GD, Walberg HJ, Haertel EH. Socio-psychological Environments and Learning: A Quantitative Synthesis. Br Educ Res J. 1981;7:27-35. DOI: 10.1080/0141192810070103 Externer Link
2.
Bouhaimed M, Thalib L, Doi SAR. Perception of the Educational Environment by Medical Students Undergoing a Curricular Transition in Kuwait. Med Princip Pract. 2009;18(3):204-208. DOI: 10.1159/000204351 Externer Link
3.
Genn J. AMEE Medical Education Guide No. 23 (Part 2): Curriculum, Environment, Climate, Quality and Change in Medical Education - a Unifying Perspective. Med Teach. 2001;23(5):445-454.
4.
Linstone HA, Turoff M. The Delphi Method. London: Addison Wesley; 1975.
5.
Roff S. The Dundee Ready Educational Environment Measure (DREEM) - A Generic Instrument for Measuring Students´ Perceptions of Undergraduate Health Professions Curricula. Med Teach. 2005;37(4):322-325. DOI: 10.1080/01421590500151054 Externer Link