gms | German Medical Science

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA)

08.10. - 10.10.2009, Freiburg

Der Bologna Prozess in der Medizin? „Medizinstudierende fordern ein Pilotprojekt zur Abwägung der Chancen und Risiken des Bologna-Prozesses in der Medizin“

Vortrag

  • author Daniela Kampmeyer - Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland e.V. (bvmd), AG Medizinische Ausbildung, Köln, Deutschland
  • corresponding author Elisabeth Achilles - Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland e.V. (bvmd), AG Medizinische Ausbildung, Köln, Deutschland
  • author Paul Schwanitz - Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland e.V. (bvmd), AG Medizinische Ausbildung, Rostock, Deutschland
  • author Katharina Kulike - Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland e.V. (bvmd), AG Medizinische Ausbildung, Aachen, Deutschland

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung - GMA. Freiburg im Breisgau, 08.-10.10.2009. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2009. Doc09gmaT4V060

DOI: 10.3205/09gma060, URN: urn:nbn:de:0183-09gma0600

Veröffentlicht: 2. September 2009

© 2009 Kampmeyer et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

In den letzten Jahren hat die Ständige Arbeitsgruppe "Medizinische Ausbildung" der bvmd auf verschiedenen Treffen Stellungnahmen der Medizinstudierenden Deutschlands und Europas zum Bologna-Prozess erarbeitet, deren Vorstellung Inhalt von Vorträgen auf der GMA-Jahrestagung 2004 in Berlin, 2005 in Münster und 2007 in Hannover waren [1], [2], [3], [4]. Ebenso wurden die Ergebnisse der letzten Treffen in der GMS Z Med Ausbild veröffentlicht [5], [6].

Auf der Mitgliederversammlung der bvmd im Mai dieses Jahres wurde ein weiteres Positionspapier mit dem Titel „Pilotprojekt Bologna Prozess in der Medizin“ verabschiedet. Darin wird betont, dass der Bologna Prozess sowohl Chancen als auch Gefahren in sich birgt. Um beides besser beurteilen zu können, wird die Etablierung eines Pilotprojekts „Bologna in der Medizin“ gefordert. Dazu sollen sich einige Fakultäten, die konkret eine Bachelor/Master-Struktur in der Medizin erwägen, untereinander absprechen, um einen den Bolognakriterien entsprechenden Studiengang zu implementieren. Es soll dabei evaluiert werden, ob solche Studiengänge die Qualität und Mobilität der medizinischen Ausbildung tatsächlich verbessern. In diesem Positionspapier weisen die Studierenden explizit auf zu beachtende Aspekte hin, die für ein solches Pilotprojekt notwendig wären. Im Mittelpunkt stehen hierbei die fakultätsübergreifende Koordination der Curricula und ein nationaler, kompetenzbasierter Lernzielkatalog sowie eine externe Qualitätssicherung. Nach Abschluss des Pilotprojektes und ausführlicher Evaluation, soll eine Entscheidung über die Befürwortung oder Ablehnung des Bologna-Prozesses gefällt werden.

Wir erachten für ein solches Vorgehen den Dialog mit den in die Medizinische Ausbildung involvierten Personengruppen dabei als essentiell.


Literatur

1.
IFMSA.The Bachelor/Master structure in Medicine – the Students’ Perspective. Bonn: Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland e.V. (bvmd); 2007. Zugänglich unter: http://bvmd.de/fileadmin/SCOME/Downloads/Positionspapiere_IFMSA_und_EMSA_zum_Bologna_Prozess/2007_Amsterdam_-_Statement_of_Beliefs_-_The_Bachelor_and_Master_structure_in_Medicine.pdf. Externer Link
2.
EMSA, IFMSA. European Core Curriculum – the Students’ Perspective. Bristol: European Medical Students` Associaation (EMSA) und International Federation of Medical Students`Associations (IFMSA); 2006. Zugänglich unter: http://bvmd.de/fileadmin/SCOME/Downloads/Positionspapiere_IFMSA_und_EMSA_zum_Bologna_Prozess/2006_Bristol_-_European_Core_Curriculum_-_the_Students_Perspective.pdf. Externer Link
3.
Savage C, Uhre S, Kovaæ K, Wennekes V, Jensen-Dahm C, representatives for the medical students of Europe. Quality Assurance in Medical Schools – Moving from Quality Assurance to Quality Improvement. Bonn: Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland e.V. (bvmd); 2005: Zugänglich unter: http://bvmd.de/fileadmin/SCOME/Downloads/Positionspapiere_IFMSA_und_EMSA_zum_Bologna_Prozess/2005_Copenhagen_-_Quality_Assurance_in_Medical_Schools.pdf. Externer Link
4.
IFMSA. The Bologna Declaration and Medical Education. Megeve: The International Federation of Medical Students‘ Associations (IFMSA); 2004. Zugänglich unter: http://bvmd.de/fileadmin/SCOME/Downloads/Positionspapiere_IFMSA_und_EMSA_zum_Bologna_Prozess/2004_Megeve_-_The_Bologna_Declaration_and_Medical_Education.pdf. Externer Link
5.
Kulike K, Hilgers J, Störmann S, Hornung T, Dudziak J, Weinmann P, Johannink J. Kerncurriculum für die Medizinische Ausbildung in Deutschland: Ein Vorschlag der Medizinstudierenden Deutschlands. GMS Z Med Ausbild. 2006;23(4):Doc58. Zugänglich unter: http://www.egms.de/en/journals/zma/2006-23/zma000277.shtml. Externer Link
6.
Kulike K, Lauch R, Westkemper M, Schlabs T, Johannink J, Schwab A, Lapp S, Weinmann P, Hilgers J. Bachelor/Master-Struktur in der Medizin – Die Perspektive der Medizinstudierenden. GMS Z Med Ausbild. 2008;25(1):Doc71. Zugänglich unter: http://www.egms.de/en/journals/zma/2008-25/zma000555.shtml. Externer Link