gms | German Medical Science

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA)

02.10. - 05.10.2008, Greifswald

Wissen wo Wissen ist - Semantische Recherche im Web (Der Avatar Mr. Q im Dienst der ZahnMedizin)

Vortrag/lecture

Suche in Medline nach

  • corresponding author Alexander Ammann - Quintessenz Verlag, Geschäftsführer, Berlin, Deutschland
  • Herbert Matthies - Medizinische Hochschule Hannover, Instituts für Medizinische Informatik, Hannover, Deutschland

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung - GMA. Greifswald, 02.-05.10.2008. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2008. Doc08gma46

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/gma2008/08gma046.shtml

Eingereicht: 15. Juni 2008
Überarbeitet: 6. August 2008
Angenommen: 6. August 2008
Veröffentlicht: 19. August 2008

© 2008 Ammann et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Projiziert man das Thema der Informationsflut nur auf das Web, so muss auf die Studie der University of California „How Much Information“ hingewiesen werden, die sehr eindrucksvoll dokumentiert über welches Informationsvolumen gesprochen wird. Weltweit waren es schon 5 Exabyte in der Studienperiode 2003 dies entspricht ca. 37.000 x dem Bestand der US-Library of Congress, die ca. 19 Mio. Büchern in ihrem Bestand hat und davon liegen über 90 % in digitaler Form vor.

Wir sind also ständig durch die Informationsflut gezwungen unseren Selektionsprozess durch die Transformation von Quantität zu Qualität zu optimieren. Wenn die höchste intellektuelle Leistung sich darin versteht Informationen zu Wissen zu veredeln, dann wird die gesamte Problematik des Selektionsprozesses bewusst, aus der Flut von Informationen die relevanten und qualitätsgesicherten Informationen für Forschung, Lehre und Praxis und für das richtige medizinische Handeln und der damit verbunden ärztlichen Verantwortung herauszufiltern.

Heute im Web-Zeitalter sind wir täglich dieser Problematik ausgesetzt und ein hoher Zeitaufwand ist mit der Recherche und dem Informationsselektionsprozess verbunden. Die Suchmaschinen versuchen durch intelligente Algorithmen die Suchergebnisse zu optimieren. Dennoch bleibt die Frage bestehen, wie sich „qualitatives Wissen“ selektieren lässt, das gerade in der Medizin und ZahnMedizin für die Entscheidungsunterstützung von besonderer Bedeutung ist. Ein aktueller Lösungsansatz sind die semantischen Suchmaschinen und so wurde speziell für die ZMK dieses Forschungsprojekt „Mr. Q your personal Web Assistant“ initiiert, das in seiner Funktion vorgestellt wird.