gms | German Medical Science

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA)

02.10. - 05.10.2008, Greifswald

Die medizinische Weiterbildungslandschaft im Jahr 2020: Quo Vadis Deutschland

Poster

Suche in Medline nach

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung - GMA. Greifswald, 02.-05.10.2008. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2008. Doc08gma41

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/gma2008/08gma041.shtml

Eingereicht: 15. Juni 2008
Überarbeitet: 6. August 2008
Angenommen: 6. August 2008
Veröffentlicht: 19. August 2008

© 2008 Euteneier.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Einleitung: Die qualifizierte Weiterbildung ist unverzichtbare Voraussetzung zur künftigen Sicherstellung einer medizinischen Versorgung auf hohem Niveau in Deutschland. Seit langem werden erhebliche Strukturdefizite bei der Umsetzung der Weiterbildungsordnung (WBO) in allen Fächern beklagt, die mit vielen anderen Faktoren (Arbeitszeiten, Arbeitsverdichtung, fachfremde Tätigkeiten, Vergütung) dazu beigetragen haben, dass immer mehr Arztstellen unbesetzt bleiben. Nach dem in den letzten Jahren die Ausbildung der Medizinstudierenden im Fokus stand und in der neuen Approbationsordnung ihren Ausdruck fand, wird im kommenden Jahrzehnt die Weiterbildung im Mittelpunkt stehen.

Methodik: Der Ausschuss für Weiterbildung der GMA möchte in einer groß angelegten Untersuchung ein Benchmarking verschiedener medizinischer Weiterbildungssysteme im Ausland durchführen. Hierzu wird eine Strukturanalyse in vorab definierten Ländern zu 5 exemplarisch ausgewählten Fächern (Chirurgie, Innere Medizin, Allgemeine Medizin, Psychiatrie und Neurologie) anhand definierter Benchmark-Parameter durchgeführt.

Ziel ist es, Faktoren zu identifizieren, die eine erfolgreiche Weiterbildung ausmachen.

In einem zweiten Schritt werden in einer internationalen Umfrage einzelne Vertreter der Fächer gebeten zu diversen Punkten Stellung zu nehmen. Anschließend erfolgt ein Abgleich zwischen Soll-Zustand (Strukturanalyse) und Ist-Zustand (Umfrage).

Ergebnisse: Die Zwischenergebnisse sollen auf der GMA-Tagung im Oktober 2008 vorgestellt werden.

Schlussfolgerung: Ziel ist es weitere nationale Schritte auf Basis dieser Daten zu koordinieren und in einem Aktionspapier zu publizieren.