gms | German Medical Science

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA)

16.11. - 18.11.2007, Hannover

KnowledgeContainer RAD: Online Authoring interaktiver radiologischer Lehrfälle im Content Managment System ILIAS mithilfe von Apple Quicktime und XML basierten Templates

Vortrag/Lecture

  • corresponding author Jürgen Weidemann - Medizinische Hochschule Hannover, Diagnostische Radiologie, Hannover, Deutschland
  • author Arne Koesling - Medizinische Hochschule Hannover, Medizinische Informatik, Hannover, Deutschland
  • author Celia Schlorhaufer - Medizinische Hochschule Hannover, Diagnostische Radiologie, Hannover, Deutschland
  • author Gesche Diekhaus - Medizinische Hochschule Hannover, Diagnostische Radiologie, Hannover, Deutschland
  • author Michael Galanski - Medizinische Hochschule Hannover, Diagnostische Radiologie, Hannover, Deutschland

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung - GMA. Hannover, 16.-18.11.2007. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2007. Doc07gma152

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/gma2007/07gma152.shtml

Veröffentlicht: 14. November 2007

© 2007 Weidemann et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Ziele: Vorgestellt wird ein didaktisches und technisches Konzept für die Online-Erstellung interaktiver radiologischer Lehrfälle in einem Open Source Content Management System

Material und Methoden: Der didaktische Ansatz basiert auf den Konzepten des selbst-gesteuerten (explorativen) und tutor-basierten (epositorischen) Lernens. Erfahrungen aus der klassischen Seit-zu-Seit Lehrsituation an der radiologischen Workstation und klinischen Fallkonferenzen haben das didaktische Konzept beeinflusst. Dieses didaktische Konzept wurde mit Hilfe der Apple Quicktime Technologie, XML und dem Content Management System ILIAS realisiert: Mithilfe der Software LiveStage Pro wurde ein wiederverwertbarer Quicktime Container-Movie erstellt. Dieser enthält alle Steuerelemente des User Interfaces und verwaltet die separat erstellten Text- und Filminhalte nach einem 2-Ebenen-Konzept (exploratives und expositorisches Lernen). Grundlage für die interaktiven Filmsequenzen ist ein QuicktimeVR-Movie, der mithilfe der Software The VR Worx aus Einzelbildern z.B. angiographischer oder computertomographischer Untersuchungen erstellt worden ist. Anklickbare Annotationen (Hotspots) wurden hinzugefügt. Mithilfe eines einfachen Screenmovie-Programms kann hieraus vom Radiologen ein audio-visueller Tutor-Movie mit gestischen (Mauszeigerbewegungen) und sprachlichen Kommentaren erstellt werden (audio-visuelles Diktat). Alle Textinformationen werden über eine XML-Datei mit vordefinierter Struktur erstellt. Die XML-Datei wird vom Quicktime Container-Movie zur Laufzeit ausgelesen. Die Bearbeitung der XML-Datei erfolgt mit Hilfe eines einfachen Texeditor oder online im Content Management System ILIAS http://www.ilias.de über ein vereinfachtes Textformular.

Ergebnisse: Der „KnowledgeContainer RAD“ reduziert die notwendige Softwareausstattung auf drei Programme und Bearbeitungsschritte:

1.
QuicktimeVR-Authoringprogramm mit Erstellung interaktiver Hotspots,
2.
Screenmovie-Programm zur Erstellung des audio-visuellen Diktats,
3.
Texteditor für die XML-Datei.

Der typische Zeitaufwand am Beispiel einer Angiographieserie beträgt für 1) ca. 35min, für 2) ca. 5min, für 3) ca. 5min, zusammen ca. 45min. Die Einbindung und Online-Bearbeitung eines solchen Multimedia-Containers in das Content Management System Ilias wird demonstriert.

Zusammenfassung: Mithilfe des wiederverwertbaren „KnowledgeContainer RAD“ reduziert sich der Entwicklungsaufwand multimedialer Lernmodule auf die wesentlichen Authoringelemente des Annotierens und Kommentierens im Sinne eines multimedialen Befunddiktates. Somit folgen sowohl der Authoringprozess als auch die fertigen Multimedia Container Radiologie-spezifischen Bedürfnissen von Autoren und Lernern.