gms | German Medical Science

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA)

16.11. - 18.11.2007, Hannover

Integration von ausländischen Studierenden

Poster

Suche in Medline nach

  • corresponding author Christine Loy - Otto-von-Guericke Universität Magdeburg, Med. Fakultät, Akademisches Auslandsamt, Magdeburg, Deutschland

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung - GMA. Hannover, 16.-18.11.2007. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2007. Doc07gma75

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/gma2007/07gma075.shtml

Veröffentlicht: 14. November 2007

© 2007 Loy.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Die Erfahrungen in Magdeburg, aber auch an anderen Medizinischen Fakultäten [1] zeigen, dass ausländische Studierende große Probleme haben, ein Medizinstudium in Deutschland erfolgreich abzuschließen. Unzureichende soziale Integration, Diskriminierungserfahrungen, Unsicherheiten insbesondere in der fachlichen Kommunikation und interkulturelle Missverständnisse sind einige der Probleme, welche die Studierenden nur schwer überwinden können. Sie sind meist die Ursache dafür, dass die Studierenden aus Afrika, dem Nahen Osten und Asien einen geringeren Studienerfolg haben.

Seit 2005 bietet die Medizinische Fakultät Magdeburg daher ein Tutorienprogramm für ausländische Studierende an, bestehend aus einem fachlichen Tutorium, einem Tutorium des Auslandsamtes und einem Workshop zur interkulturellen Kommunikation, um auf die speziellen Bedürfnisse dieser Gruppe einzugehen.

In diesem Vortrag soll dieses Tutorienprogramm detailliert vorgestellt werden und zur Diskussion über weitere Lösungsmöglichkeiten anregen.


Literatur

1.
Chenot JF, Simmenroth-Nayda A, Scherer M. Medizinstudierende ausländischer Herkunft in Deutschland: Eine Forschungslücke. GMS Z Med Ausbild. 2007;24(1):Doc70.