gms | German Medical Science

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA)

16.11. - 18.11.2007, Hannover

Standardisierte Patienten für die Rektale Untersuchung

Standardized Patients for the Rectal Exam

Poster

Suche in Medline nach

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung - GMA. Hannover, 16.-18.11.2007. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2007. Doc07gma28

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/gma2007/07gma028.shtml

Veröffentlicht: 14. November 2007

© 2007 Siebeck et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

In Deutschland zögern viele Patienten mit dem Symptom rektale Blutung lange, bis sie einen Arzt konsultieren, und viele Ärzte warten lange, bis sie einen Patienten mit Symptomen abklären. Die Unterlassung der Rektalen Untersuchung (RU) hat nachteilige Auswirkungen für Patienten, und begünstigt das unentdeckte Wachsen von Tumoren. Es bestehen bundesweit Defizite im Unterricht der RU. Daraus resultiert die Frage, wie man den Unterricht von komplexen Lernzielen, die Tabuzonen berühren, verbessern kann.

Population: Deutschland, Studenten der Humanmedizin im 4. Studienjahr

Design: 2 Gruppen, cross-over design mit Randomisierung

Hypothese: Verbesserung der Selbsteinschätzung und Reduktion der Angst bei Studierenden, die an einer Unterrichtseinheit (UE) mit Standardisierten Patienten (SP) für RU teilgenommen haben, im Vergleich mit Studierenden, die an einer UE mit einer Puppe für RU teilgenommen haben.

In einer Pilotgruppe ohne Randomisierung wurden Antworten von 32 Studenten nach der UE mit SP für RU mit einem kurzen Fragebogen ausgewertet. Die globale Bewertung war 21 Mal „sehr gut“, 11 Mal „gut“, 0 mal eine weniger gute Bewertung. Alle 32 Studenten votierten dafür, die „Unterrichtseinheit sollte wieder angeboten werden“. Ein beispielhafter Freitext-Kommentar lobte, dass man die Gelegenheit hatte, einmal einen vollständigen Untersuchungsablauf durchzuspielen (nicht nur vereinzelte Daten & punktuelle Untersuchungen) quasi ein "Gesamtbild". Zudem in "professionellem Umfeld", wie im späteren Berufsleben. (Natürlich ist es auch positiv, dass man die rektale Untersuchung einmal probieren konnte, da kommt man doch oft nicht dazu).

Von den Studenten wird die UE sehr gut angenommen. Im Herbst 2007 liegen voraussichtlich die Ergebnisse des Vergleichs der 2 oben genannten Gruppen vor.