gms | German Medical Science

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA)

16.11. - 18.11.2007, Hannover

Einmaleins der orthopädischen Untersuchung

Poster

Suche in Medline nach

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung - GMA. Hannover, 16.-18.11.2007. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2007. Doc07gma24

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/gma2007/07gma024.shtml

Veröffentlicht: 14. November 2007

© 2007 Lindner et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Ein neuer Ansatz eines praxisorientierten Curriculums erfordert eine neue Form des Lehrmaterials. Die Universität Witten/ Herdecke bildet seit Jahren möglichst praxisnah aus und beginnt damit im ersten Semester mit einem Untersuchungskurs in der Orthopädie. Im Rahmen dessen ist nun ein Skript von Studenten für Studenten entstanden, welches bereits seit zwei Jahren mit sehr positiver Evaluation als Unterrichtsgrundlage dient.

Das 250 Seiten umfassende Skriptum ist als Ergänzung und nicht als Ersatz für die gängigen Anatomie- Lehrbücher zu verstehen.

Es beschäftigt sich mit Ableitungen von Gesetzmäßigkeiten der Biomechanik in der Praxis und hilft Anatomie aus der Funktion heraus zu verstehen und unmittelbar mit dem praktischen Wissen für den physiologischen und pathologischen Befund zu verbinden.

Das Ziel für den Studenten ist eine Befunderhebungszentrierte Betrachtung. Dieses Lehrmaterial kombiniert zum ersten Mal dieses Dreieck, bestehend aus funktioneller Betrachtung der Anatomie, Biomechanik und Untersuchungstechniken und schlägt damit eine Brücke zwischen dem theoretischen Wissen und einer Anwendung in der Praxis. Es ist daher eine ideale Grundlage für ein umfassendes Verständnis des Bewegungs- und Stützapparates.

Ein modularer Aufbau hilft zur schnellen effektiven und punktuellen Wissensaneignung. Das Skript ist für jeden Wissensstand und situativ einsetzbar.