gms | German Medical Science

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA)

16.11. - 18.11.2007, Hannover

Entwicklung und Umsetzung eines „Train the OSCE Observer“ Seminars zur Vorbereitung einer Observertätigkeit in OSCE-Prüfungen

Poster

  • corresponding author Sandy Kujumdshiev - J. W. Goethe Universität Frankfurt/Main, Zentrum der Inneren Medizin, Pneumologie, Frankfurt/Main, Deutschland
  • Susan Christoph - J. W. Goethe Universität Frankfurt/Main, Zentrum der Inneren Medizin, Pneumologie, Frankfurt/Main, Deutschland
  • Katharina Hamm - J. W. Goethe Universität Frankfurt/Main, Zentrum der Inneren Medizin, Pneumologie, Frankfurt/Main, Deutschland
  • Thomas Otto F. Wagner - J. W. Goethe Universität Frankfurt/Main, Zentrum der Inneren Medizin, Pneumologie, Frankfurt/Main, Deutschland

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung - GMA. Hannover, 16.-18.11.2007. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2007. Doc07gma23

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/gma2007/07gma023.shtml

Veröffentlicht: 14. November 2007

© 2007 Kujumdshiev et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Einleitung: Seit 2004 werden am Fachbereich Medizin der Universität Frankfurt in der Inneren Medizin OSCE Prüfungen durchgeführt. Seit dieser Zeit wurden den Observern (Prüfern) ihre OSCE Stationen mit kurzen Erläuterungen zur Prüfungsform zuvor zugesendet, eine explizite Vorbereitung fand nicht statt. Um die Observertätigkeit im Sinne der OSCE Prinzipien zu verbessern, wurde im März 2007 ein „Train the OSCE Observer“ Seminar implementiert, das nun alle neuen Observer vor ihrer Teilnahme absolvieren müssen.

Methode: Insgesamt 37 KollegInnen nahmen an dem Seminar an 2 unterschiedlichen Terminen teil, darunter 91% Internisten bzw. KollegInnen in internistischer Weiterbildung. In dem Seminar wurde das Prinzip OSCE mit Schwerpunkt OSCE in der Inneren Medizin vorgestellt. In insgesamt 2,5 Stunden wurde außerdem in praktischen Übungen bzw. Rollenspielen die Auswertung mit der Checkliste trainiert. Nach dem Seminar und nach dem OSCE wurde eine Evaluation durchgeführt.

Ergebnisse: Die Reaktion der Observer war durchweg sehr positiv. 70 % der Observer beurteilten das Seminar mit sehr gut, 27 % mit gut und 3 % mit befriedigend. Die Observer fühlten sich nach dem "Train the OSCE Observer" Seminar gut darauf vorbereitet, in einem OSCE zu prüfen (1,4; Schulnoten von 1-6, 1 sehr gut). Nach dem ersten Termin wünschte sich ein Observer mehr theoretische Einheiten, 4 eine Hospitation in einem OSCE, 5 ein Video einer echten OSCE Prüfung und 12 mehr praktische Übungen bzw. Übungen mit OSCE Stationen und deren Auswertung mit Checkliste.

Schlussfolgerung: Ein „Train the OSCE Observer“ Seminar sollte zur Vorbereitung einer Observertätigkeit angeboten werden. Dies erhöht die Sicherheit der Observer in der Prüfung und gewährleistet eine gleichmäßige und möglichst objektive Bewertung im OSCE.