gms | German Medical Science

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA)

10.11. bis 12.11.2006, Köln

PJ Allgemeinmedizin - institutionelle und rechtliche Stolpersteine einer wichtigen Innovation im Medizinstudium

Pre Registration House Officers in Family Medicine - an important innovation with institutional and legal obstacles

Vortrag

Suche in Medline nach

  • corresponding author Markus Gulich - Universität Ulm, Abteilung Allgemeinmedizin, Ulm, Deutschland

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung - GMA. Köln, 10.-12.11.2006. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2006. Doc06gma028

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/gma2006/06gma028.shtml

Veröffentlicht: 23. Oktober 2006

© 2006 Gulich.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Seit Inkrafttreten der neuen Approbationsordnung ist es möglich, ein Tertial des Praktischen Jahres im Wahlfach Allgemeinmedizin zu absolvieren. Diese Entwicklung bindet erstmals ambulante Versorgungsstrukturen in diesen wichtigen Ausbildungsabschnitt ein.

Im Verlauf der ersten Umsetzungsversuche konnten eine Reihe institutioneller und juristischer Stoplersteine identifiziert werden, die in der Verschiedenheit der universtär-stationären und kassenärztlich-ambulanten Patientenversorgung liegen. Für die meisten davon konnten konstruktive Lösungswege gefunden werden.

In dieser Präsentation sollen die wichtigsten dieser Stolpersteine, die Logik ihrer Entstehung und mögliche Lösungswege aufgezeigt werden.