gms | German Medical Science

Qualität der "Neuen" Lehre in der Medizin
Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA)

04.11. bis 06.11.2005, Münster

Triple Jump Exercise: Vergleich zweier Verfahren

Poster

Suche in Medline nach

  • corresponding author presenting/speaker Andreas Burger - Ruhr-Universität Bochum, Büro für Studienreform Medizin, Bochum, Deutschland
  • author Bert Huenges - Universität Bochum, Büro für Studienangelegenheiten, Bochum, Deutschland
  • author Thorsten Schäfer - Universität Bochum, Modellstudiengang Medizin, UHW 10/1013, Bochum, Deutschland
  • author Herbert Rusche - Universität Bochum, Abteilung für Allgemeinmedizin, Bochum, Deutschland

Qualität der "Neuen" Lehre in der Medizin. Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung - GMA. Münster, 04.-06.11.2005. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2005. Doc05gma137

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/gma2005/05gma137.shtml

Eingereicht: 15. Juli 2005
Veröffentlicht: 26. Oktober 2005

© 2005 Burger et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Poster

Problemorientiertes Lernen (POL) stellt inzwischen eine etablierte Lehr- und Lernform an zahlreichen Medizinischen Fakultäten in Deutschland dar. Um erfolgreich mit POL zu lernen, ist für die Studierenden eine Rückmeldung über ihren Umgang mit dieser Methode, die ein hohes Maß an Selbstorganisation erfordert, notwendig.

Aus diesem Grund hat die Medizinische Fakultät der Ruhr-Universität Bochum die Triple Jump Exercise (TJE) als formative Prüfung in ihrer Prüfungsordnung nachdem 1. und 8. Semester vorgesehen.

Inzwischen fanden zwei TJEs jeweils nach dem ersten Semester statt.

Es werden zwei unterschiedliche Settings vorgestellt und die Vor- und Nachteile dieser Settings gegenübergestellt.