gms | German Medical Science

Qualität der "Neuen" Lehre in der Medizin
Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA)

04.11. bis 06.11.2005, Münster

Theorie und Praxis : Blockpraktikum Allgemeinmedizin nach neuer AO

Vortrag

Suche in Medline nach

  • corresponding author presenting/speaker Thomas Lichte - Universitätsklinik der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Institut für Allgemeinmedizin und Familienmedizin, Magdeburg, Deutschland
  • author Markus Herrmann - Universitätsklinik der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Institut für Allgemeinmedizin und Familienmedizin, Magdeburg, Deutschland
  • author Clarissa Schwarz MPH - Universitätsklinik der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Institut für Allgemeinmedizin und Familienmedizin, Magdeburg, Deutschland

Qualität der "Neuen" Lehre in der Medizin. Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung - GMA. Münster, 04.-06.11.2005. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2005. Doc05gma051

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/gma2005/05gma051.shtml

Eingereicht: 15. Juli 2005
Veröffentlicht: 26. Oktober 2005

© 2005 Lichte et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Workshop

Einleitung: In der Umsetzung der neuen AO wurde an der medizinischen Fakultät der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg erstmalig im 4. Studienjahr ein dreiwöchiges, mit Seminaren begleitetes Blockpraktikum konzipiert, durchgeführt und evaluiert. Es orientiert sich an erprobten Konzepten der MHH (SOAP-Schema) und Charité (ÄGF).

Methoden: Die 150 Studierenden haben in einem Dreiwochenblock an mindestens 6 Tagen in einer hausärztlichen Praxis in Magdeburg oder Umgebung bei einem Lehrarzt der Universität-Magdeburg von mindestens 37,5 Stunden zu absolvieren. Dabei sollen sie sich in einem Begleitbuch definierte Ziele hinsichtlich Fähigkeiten, Fertigkeiten und Haltungen aneignen. Zwischen den Praxistagen liegen Tage des Selbststudiums und zwei Seminartage, die der Reflexion dessen, was sie erlernt, erlebt und erfahren haben, dienen. Die abschliessende Prüfung orientiert sich an dem Fallbereicht eines Patienten aus der Lehrpraxis und konkreten Fertigkeiten beim Ausfüllen ärztlicher Formulare.

Ergebnisse: Das Kurskonzept - Lernziele, Didaktik, Methoden und Prüfungsformen - wird dargestellt sowie die das Praktikum begleitenden Materialen (Blockpraktikum-Begleitbuch, Fallberichte) vorgestellt.

Diskussion: Erfahrungen in der Umsetzung des Blockpraktikums hinsichtlich der Chancen und Probleme sollen dargelegt und hinsichtlich einer Optimierung für künftige Semester diskutiert werden.