gms | German Medical Science

Qualität der "Neuen" Lehre in der Medizin
Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA)

04.11. bis 06.11.2005, Münster

Fächerübergreifendes Lernen in der Vorklinik: "Integrierte Seminare" haben sich bewährt

Vortrag

Suche in Medline nach

  • corresponding author presenting/speaker Maike Frost - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Prodekanat für Lehre, Hamburg, Deutschland
  • author Katja Weidtmann - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg, Deutschland
  • author Hendrik van den Bussche - Universität Hamburg, Zentrum für Psychosoziale Medizin, Institut für Allgemeinmedizin, Hamburg, Deutschland

Qualität der "Neuen" Lehre in der Medizin. Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung - GMA. Münster, 04.-06.11.2005. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2005. Doc05gma050

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/gma2005/05gma050.shtml

Eingereicht: 15. Juli 2005
Veröffentlicht: 26. Oktober 2005

© 2005 Frost et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Workshop

Einleitung: Seit dem WS 03/04 wird am UKE auf Grundlage der neuen ÄAppO in der Vorklinik fächerübergreifender Unterricht durchgeführt. In "Integrierten Seminaren" werden den Studierenden die Grundlagenfächer vernetzt und problemorientiert nahe gebracht.

Methode: Seit Einführung der Integrierten Seminare wurden die Teilnehmer der 1. Kohorte nach jedem Termin des Seminars sowie zum Abschluss des Semesters zur Zufriedenheit mit der Veranstaltung befragt. So wurde z.B. erhoben, wie der Umgang mit dem Selbststudium zwischen den Seminarterminen, der Nutzen der Gruppenarbeit und die Mitwirkung von klinisch tätigen Dozenten während der Seminarsitzungen, eingeschätzt wurde.

Ergebnisse: Die vorliegenden Evaluationsergebnisse der ersten 3 Semester lassen auf eine hohe Gesamtzufriedenheit der Studierenden mit dem Seminar schließen. Allerdings variiert diese in Abhängigkeit von den Dozenten. Im Sommer werden die Ergebnisse aller 4 Semester der 1. Kohorte vorliegen, so dass gezeigt werden kann, wie sich die Zufriedenheit im Verlauf entwickelt hat.

Fazit: Mit dem Konzept der "Integrierten Seminare" wurde am UKE eine Veranstaltungsform entwickelt, die, auch aus Sicht der Studierenden, zentrale Ziele der neuen ÄAppO umsetzt. Evaluationsergebnisse zeigen auf, wie sich der Unterricht weiter optimieren lässt.