gms | German Medical Science

Qualität der "Neuen" Lehre in der Medizin
Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA)

04.11. bis 06.11.2005, Münster

"Interdisziplinärer Untersuchungskurs in der Vorklinik" Vermittlung von ärztlichen Basisfertigkeiten durch Spezialisten: Ein erfolgreiches Unterrichtskonzept?

Vortrag

Suche in Medline nach

  • corresponding author presenting/speaker Maren Ehrhardt - Universitätsklinikum Hamburg- Eppendorf, Institut für Allgemeinmedizin, Hamburg, Deutschland

Qualität der "Neuen" Lehre in der Medizin. Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung - GMA. Münster, 04.-06.11.2005. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2005. Doc05gma046

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/gma2005/05gma046.shtml

Eingereicht: 15. Juli 2005
Veröffentlicht: 26. Oktober 2005

© 2005 Ehrhardt.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Workshop

Ärztliche Basisfertigkeiten wurden sehr unterschiedlich und zum Teil wenig strukturiert vermittelt. So wurde zum Beispiel im Rahmen des Blockpraktikums Allgemeinmedizin die Erfahrung gemacht, dass Basistechniken wie das Blutdruckmessen nicht von allen Studierenden sicher beherrscht wurde. Im Rahmen der Umsetzung der neuen Approbationsordnung wurde am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf im Studienjahr 2004/2005 erstmals ein interdisziplinärer Untersuchungskurs im 3. und 4. vorklinischen Semester angeboten. Nach einem einstündigen Seminar in das jeweilige Thema üben die Studierenden in Kleingruppen miteinander. Beteiligt sind insgesamt vierzehn verschiedene Institute und Kliniken von A wie Allgemeinmedizin bis Z wie Zahn-, Mund und Kieferheilkunde. Sowohl absolute Berufsanfänger als auch erfahrene Hochschullehrer lehren in diesem Kurs. Ein Dozent betreut durchgehend eine Gruppe und unterrichtet somit sämtliche ärztliche Basisfertigkeiten. Neben den Ergebnissen der Evaluation durch die Studierenden und die Dozenten werden auch die vielfältige Erfahrung, die mit diesem neuen Unterrichtskonzept gesammelt wurden, vorgestellt.

Folgende Aspekte sollen diskutiert werden:

1. Können ärztliche Basisfertigkeiten adäquat von Fachspezialisten vermittelt werden?

2. Inwiefern tragen die Rahmenbedingungen an den Universitätskliniken zum Gelingen oder Scheitern eines solchen Unterrichtkonzeptes, mit hohem Anspruch an die interdisziplinäre Zusammenarbeit, bei?