gms | German Medical Science

Qualität der "Neuen" Lehre in der Medizin
Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA)

04.11. bis 06.11.2005, Münster

Die Umsetzung der neuen Ärztlichen Approbationsordnung aus Sicht der Studierenden.

Vortrag

  • corresponding author presenting/speaker Jonas Johannink - Fachtagung Medizin, AG Medizinische Ausbildung, Essen, Deutschland
  • author Jan Hilgers - Fachtagung Medizin, AG Medizinische Ausbildung, Köln, Deutschland
  • author Thomas Shiozawa - Fachtagung Medizin, AG Medizinische Ausbildung, Bonn, Deutschland
  • author Onur Özgür - Fachtagung Medizin, AG Medizinische Ausbildung, Aachen, Deutschland
  • author Sylvère Störmann - Fachtagung Medizin, AG Medizinische Ausbildung, München, Deutschland
  • author Stefan Müller - Fachtagung Medizin, AG Medizinische Ausbildung, Bonn, Deutschland
  • author Veit Scheble - Fachtagung Medizin, AG Medizinische Ausbildung, Jena, Deutschland
  • author Vannessa Wennekes - Fachtagung Medizin, AG Medizinische Ausbildung, Marburg, Deutschland

Qualität der "Neuen" Lehre in der Medizin. Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung - GMA. Münster, 04.-06.11.2005. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2005. Doc05gma012

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/gma2005/05gma012.shtml

Eingereicht: 15. Juli 2005
Veröffentlicht: 26. Oktober 2005

© 2005 Johannink et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Workshop

Die Umsetzung der neuen ärztlichen Approbationsordnung, stellte für einen Großteil der deutschen medizinischen Fakultäten eine grosse Herausforderung dar. Gefordert wird letztendlich eine grundlegende Verbesserung der berufspraktischen Ausbildung zum weiterbildungsfähigen Arzt. Ein besonderer Focus wird auf den fächerübergreifenden, fallbezogenen Unterricht gelegt.

Die Aufgabe die Befähigung des Medizinstudenten zur Behandlung der Patienten zu prüfen, fällt den Hochschulen zu.

Zur Evaluation der praktischen Umsetzung der Neuen Approbationsordnung an den Hochschulen wurden Studierende der Medizinischen Fakultäten systematisch befragt. Um eine Vergleichbarkeit zwischen neuer und alter Approbationsordnung zu gewährleisten, wurde der ausgearbeitete Fragebogen von Studierenden beider Approbationsordnungen ausgefüllt. Die Evaluation beinhaltet Fragen nach der Kursorganisation, den durchgeführten Prüfungen und Benotungen, dem Praxisbezug, den Wahlfächern und den zur Verfügung gestellten Informationen über die neue Approbationsordnung und die aktualisierten Studienordnungen.

Der Vortrag wird eine Bestandsaufnahme der Umsetzung der neuen Approbationsordnung und die daraus folgenden Konsequenzen, Chancen und Probleme aus Sicht der Studierenden vorstellen.