gms | German Medical Science

Symposium E-Learning: Aktueller Stand und Chancen in der Allgemeinmedizin

Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt am Main

08.07. bis 09.07.2005, Frankfurt am Main

Fallbasierte Ausbildung mit CAMPUS

Poster

Suche in Medline nach

  • corresponding author Martin Haag - Labor "Computerunterstützte Lehr- und Lernsysteme in der Medizin", Universität Heidelberg, Heidelberg, Deutschland
  • M. Bauch - Labor "Computerunterstützte Lehr- und Lernsysteme in der Medizin", Universität Heidelberg, Heidelberg, Deutschland
  • J. Heid - Labor "Computerunterstützte Lehr- und Lernsysteme in der Medizin", Universität Heidelberg, Heidelberg, Deutschland
  • F. J. Leven - Labor "Computerunterstützte Lehr- und Lernsysteme in der Medizin", Universität Heidelberg, Heidelberg, Deutschland

Symposium E-Learning: Aktueller Stand und Chancen in der Allgemeinmedizin. Frankfurt, 08.-09.07.2005. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2005. Doc05elearn16

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/elearn2005/05elearn16.shtml

Veröffentlicht: 30. Juni 2005

© 2005 Haag et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Einleitung:

In den vergangenen Jahren wurden auf Landes- und Bundesebene eine Vielzahl von Projekten im Bereich E-Learning in der Medizin gefördert. Eines der geförderten Projekte war CAMPUS (http://www.medicase.de), welches mit dem Medidaprix 2002 sowie zwei Comenius-Medaillen 2003 und 2004 gleich mehrere bedeutende Auszeichnungen erhalten hat.

Methoden:

CAMPUS besteht aus zwei wesentlichen Teilen. Das Autorensystem ermöglicht Medizindozenten die komfortable Erstellung von Lernfällen ohne Informatikkenntnisse. Die Abspielkomponente (Player) dient der realitätsnahen Bearbeitung der erstellten Lernfälle durch die Studierenden.

Ergebnisse:

CAMPUS wird seit einigen Jahren an mehreren Hochschulen zum Selbstlernen bzw. als Bestandteil von blended-learning-Veranstaltungen eingesetzt. Trotzdem besteht noch Verbesserungspotential bei der curricularen Integration. Aktuell existieren mehr als 100 Lernfälle aus verschiedenen Fachgebieten. Die Ergebnisse der durchgeführten Evaluationen waren positiv.

Schlussfolgerungen:

CAMPUS hat sich in der Praxis bewährt und kann einen wichtigen Beitrag zu einer qualitativ hochwertigen Lehre leisten. Durch Einbindung von CAMPUS in das CASEPORT-Portal (http://www.caseport.de) stehen ausgewählte CAMPUS-Fälle auch über Internet zur Verfügung.