gms | German Medical Science

Symposium E-Learning: Aktueller Stand und Chancen in der Allgemeinmedizin

Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt am Main

08.07. bis 09.07.2005, Frankfurt am Main

Zentrale Evaluation des Blockpraktikums Allgemeinmedizin

Vortrag

Suche in Medline nach

  • corresponding author Jean-Francois Chenot - Abteilung Allgemeinmedizin, Universität Göttingen, Göttingen, Deutschland
  • T. Fischer - Abteilung Allgemeinmedizin, Universität Göttingen, Göttingen, Deutschland
  • M. Kochen - Abteilung Allgemeinmedizin, Universität Göttingen, Göttingen, Deutschland
  • W. Himmel - Abteilung Allgemeinmedizin, Universität Göttingen, Göttingen, Deutschland

Symposium E-Learning: Aktueller Stand und Chancen in der Allgemeinmedizin. Frankfurt, 08.-09.07.2005. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2005. Doc05elearn03

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/elearn2005/05elearn03.shtml

Veröffentlicht: 30. Juni 2005

© 2005 Chenot et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Einleitung:

Seit April 2003 evaluiert die Universität Göttingen das zweiwöchige Blockpraktikum Allgemeinmedizin via Internet. Ziel der Evaluation ist es, vor Beginn des Praktikums die Erwartungen der Studierenden zu erfahren und nach Abschluss eine Bewertung zu erhalten und diese zur Qualitätssicherung zu nutzen.

Methode:

Die Evaluationsbögen können über die Webseite der Abteilung aufgerufen werden (http://www.allgemeinmedizin.med.uni-goettingen.de). Die Studierenden geben - über eine sichere SSL-Verbindung - Matrikelnummer und Lehrpraxis an. Nur vollständige ausgefüllte Evaluationsbogen können abgeschickt werden. Die persönlichen Daten werden getrennt von der Evaluation abgespeichert. Die enthalten jeweils 10 bis 15 Fragen zur Bedeutung allgemeinmedizinischer Lehrinhalte (Vor-Evaluation) und zum eingeschätzten Lernerfolg (Nach-Evaluation).

Ergebnisse:

Die Evaluationen von 685 Studierenden in 123 Praxen konnten ausgewertet werden. Die am Blockpraktikum bisher aktiv teilnehmenden Praxen hatten im Durchschnitt 5 Studierende. Die wichtigen Lehrinhalte der Allgemeinmedizin (z.B. Erkennen häufiger Krankheiten, Arzneiverordnungen) wurden durchweg von mehr als 80 Prozent der Studierenden als (sehr) wichtig bewertet. Der Lernerfolg im Praktikum war im Regelfall gut bzw. sehr gut (z.B. Erkennen häufiger Krankheiten 48 % bzw. 34 %). Auf Praxen-Ebene streuten die Noten (1 bis 6) der Studierenden z. T. erheblich.

Diskussion:

Die große Mehrheit der Studierenden ist mit dem Blockpraktikum zufrieden. Die Vermittlung der von uns vorgegebenen Kerninhalte gelingt - aus Sicht der Studierenden - erfolgreich. Die Evaluation wird jeder Praxis die mindestens 5 Studierende betreut hat im Vergleich zum Gesamtkollektiv im Sinne eines Benchmarkings zurückgespiegelt.