gms | German Medical Science

Komplexe Interventionen – Entwicklung durch Austausch: 13. Jahrestagung des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin

Deutsches Netzwerk Evidenzbasierte Medizin e. V.

15.03. - 17.03.2012, Hamburg

Entwicklung eines praktikablen Werkzeugs zur Leitlinienbewertung – Ergebnisse einer ExpertInnenbefragung

Meeting Abstract

  • corresponding author presenting/speaker Thomas Semlitsch - EBM Review Center, Universitätsklinik für Innere Medizin, Medizinische Universität Graz, Graz, Österreich; Joanneum Research Forschungsgesellschaft mbH HEALTH - Institut für Biomedizin und Gesundheitswissenschaften, Graz, Österreich
  • author Klaus Jeitler - EBM Review Center, Universitätsklinik für Innere Medizin, Medizinische Universität Graz, Graz, Österreich; Institut für Medizinische Informatik, Statistik und Dokumentation, Medizinische Universität Graz, Graz, Österreich
  • author Eva Matyas - EBM Review Center, Universitätsklinik für Innere Medizin, Medizinische Universität Graz, Graz, Österreich
  • author Andrea Siebenhofer - EBM Review Center, Universitätsklinik für Innere Medizin, Medizinische Universität Graz, Graz, Österreich; Institut für Allgemeinmedizin, Goethe-Universität Frankfurt am Main, Frankfurt/Main, Deutschland

Komplexe Interventionen – Entwicklung durch Austausch. 13. Jahrestagung des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin. Hamburg, 15.-17.03.2012. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2012. Doc12ebm047

DOI: 10.3205/12ebm047, URN: urn:nbn:de:0183-12ebm0476

Veröffentlicht: 5. März 2012

© 2012 Semlitsch et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Hintergrund und Fragestellung: Der Zeitfaktor stellt für ÄrztInnen eine der größten Barrieren bei der Verwendung von Leitlinien im klinischen Alltag dar. Eine detaillierte Bewertung der Leitlinienqualität mittels komplexer Instrumente wie DELBI ist oft nicht möglich. Im Rahmen von Leitlinienworkshops soll daher eine einfaches und übersichtliches Werkzeug für eine rasche Einschätzung der Leitlinienqualität im Rahmen der täglichen Arbeit am Krankenbett ausgegeben werden.

Material/Methoden: Es wurde eine systematische Literaturrecherche in Medline, Embase und in internationalen Leitlinien-Portalen nach Leitlinien-Bewertungsinstrumenten durchgeführt. Aus 24 identifizierten Instrumenten wurden 49 unterschiedliche Kriterien zur Bewertung der methodischen Leitlinien-Qualität extrahiert [1]. Mittels ExpertInnenbefragung wurden schließlich jene wichtigsten Bewertungskriterien identifiziert, die KlinikärztInnen eine rasche Einschätzung der Leitlinienqualität ermöglichen.

Ergebnisse: Ein Zugang zu einem Online-Fragebogen wurde im Juni 2011 an 28 LeitlinienexpertInnen in Deutschland verschickt. Im Zeitraum von 2 Monaten wurde der Fragebogen von 12 Befragten (43%) vollständig beantwortet. Die Analyse der Ergebnisse zeigte, dass 23 Kriterien mehrheitlich als „sehr wichtig“ bewertet wurden, während 26 Kriterien als „weniger wichtig“ eingestuft wurden. Am häufigsten wurden dabei unter anderen die Frage nach der Identifikation von Schlüsselempfehlungen, nach der Nennung der Empfehlungsgrade und nach der Darstellung der finanziellen Un-Abhängigkeit als sehr wichtiges Bewertungskriterium für eine Einschätzung der Leitlinienqualität genannt.

Schlussfolgerung: Eine Fokussierung der Bewertung der Leitlinienqualität auf wenige sehr wichtige Schlüsselfragen ist möglich und erscheint für einen Einsatz im Rahmen der täglichen Arbeit klinisch tätiger ÄrztInnen sinnvoll. Die Praktikabilität und Einsetzbarkeit eines solchen Bewertungsinstruments wird zur Zeit im Rahmen von Leitlinienschulungen untersucht.


Literatur

1.
Semlitsch T, Jeitler K, Horvath K, Matyas E, Püringer U, Berghold A, Siebenhofer A. Entwicklung eines praktikablen Werkzeugs zur Bewertung, Erstellung und Implementierung evidenzbasierter Leitlinien im klinischen Alltag. In: EbM – ein Gewinn für die Arzt-Patient-Beziehung? Forum Medizin 21 der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität & 11. EbM-Jahrestagung des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin. Salzburg, 25.-27.02.2010. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2010. Doc10ebm081. DOI: 10.3205/10ebm081 Externer Link