gms | German Medical Science

Komplexe Interventionen – Entwicklung durch Austausch: 13. Jahrestagung des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin

Deutsches Netzwerk Evidenzbasierte Medizin e. V.

15.03. - 17.03.2012, Hamburg

Sind Arztbewertungsportale im Internet verlässlich(er geworden)? Ergebnisse des 2. Clearingverfahrens

Meeting Abstract

  • corresponding author presenting/speaker Sabine Schwarz - Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin, Berlin, Deutschland
  • Julia Köpp - Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin, Berlin, Deutschland
  • Corinna Schaefer - Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin, Berlin, Deutschland
  • Rebecca Majewski - Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin, Berlin, Deutschland
  • Günter Ollenschläger - Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin, Berlin, Deutschland

Komplexe Interventionen – Entwicklung durch Austausch. 13. Jahrestagung des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin. Hamburg, 15.-17.03.2012. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2012. Doc12ebm039

DOI: 10.3205/12ebm039, URN: urn:nbn:de:0183-12ebm0391

Veröffentlicht: 5. März 2012

© 2012 Schwarz et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Hintergrund: Eine Vielzahl von Arztbewertungsportalen (ABP) bietet ihren Nutzern online Unterstützung bei der Arztsuche an. Um die Verlässlichkeit und Qualität von ABP überprüfbar zu machen, hat das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) 2009 zusammen mit einem Expertenkreis einen Anforderungskatalog für ABP mit 40 Qualitätskriterien entwickelt [1], [2]. Auf dessen Grundlage wurde 2010 das 1. Clearingverfahren für Arztbewertungsportale [3], [4] durchgeführt. Ergebnis: Die Qualität der ABP ist sehr heterogen. Die Resonanz auf das Resultat des Clearingverfahrens war groß. Die weiterentwickelte Fassung des Anforderungskatalogs [5] mit 42 Kriterien wurde im Februar 2011 veröffentlicht. Aus diesen Gründen und angesichts der Schnelllebigkeit des Internets soll das Clearingverfahren nach einem Jahr wiederholt werden. Ziel ist die Darlegung der Qualität und der Verbesserungspotentiale vorhandener ABP.

Methoden: Derzeit werden mehr als zehn relevante ABP von jeweils zwei Gutachtern unabhängig voneinander anhand der aktualisierten Checkliste „Gute Praxis Bewertungsportale, Qualitätsanforderungen für Arztbewertungsportale“ [5] überprüft. Bei der Bewertung werden auch ABP, die 2011 neu auf dem Markt gekommen sind, einbezogen. Zu jedem ABP erstellt das ÄZQ einen Qualitätsbericht, der den Portalbetreibern mit Bitte um Stellungnahme zugesandt wird. Die Betreiber erhalten damit die Möglichkeit, ihr Webangebot zu überarbeiten und zu verbessern.

Ergebnisse: Bisher wurden neun ABP bewertet (Stand November 2011). Kein Angebot erfüllte alle 42 Qualitätskriterien des Katalogs. Sechs ABP erfüllten mehr als 70% der Anforderungen. Auf keinem Portal wurden in den redaktionellen Beiträgen oder Freitextfeldern Hinweise auf Diskriminierungen gefunden. Nur ein Portal gab eine notwendige Mindestanzahl von Bewertungen an, bevor diese veröffentlicht werden. Zudem werden auf einigen Portalen kostenpflichtige Premium-Einträge bei der Trefferdarstellung auf den vorderen Plätzen angezeigt. Jedoch wird auf die bevorzugte Darstellung der Premium-Einträge oft kein oder nur eins sehr versteckter Hinweis auf den Portalseiten gegeben.

Diskussion: Das 2. Clearingverfahren für ABP ist noch nicht abgeschlossen. Auf dem EbM-Kongress 2012 werden aktuelle Ergebnisse präsentiert. Jedoch deuten die vorläufigen Ergebnisse darauf hin, dass weiterhin Verbesserungsbedarf bei den Online-Plattformen zur Arztsuche besteht.


Literatur

1.
Bundesärztekammer und Kassenärztliche Bundesvereinigung. Gute Praxis Arzt- und Klinikbewertungsportale. Modul 1: Qualitätsanforderungen für Arztbewertungsportale. Berlin: ÄZQ; 2009.
2.
Schwarz S, Schaefer C, Ollenschläger G; für den Expertenkreis Arztbewertungsportale des ÄZQ. Die Checkliste "Gute Praxis Arztbewertungsportale": Qualitätsstandards für Bewertungsportale. In: EbM & Individualisierte Medizin. 12. Jahrestagung des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin. Berlin, 24.-26.03.2011. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2011. Doc11ebm80. DOI: 10.3205/11ebm80. Externer Link
3.
Schwarz S, Schaefer C, Ollenschläger G. Das Clearingverfahren für Arztbewertungsportale: Arztbewertungsportale auf dem Prüfstand. In: EbM & Individualisierte Medizin. 12. Jahrestagung des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin. Berlin, 24.-26.03.2011. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2011. Doc11ebm13. DOI: 10.3205/11ebm13 Externer Link
4.
Schwarz S, Schaefer C, Ollenschläger G. Nachholbedarf beim Umgang mit Ärzten. Dtsch Arztebl. 2011;108(5):A210-A211.
5.
Bundesärztekammer und Kassenärztliche Bundesvereinigung. Gute Praxis Bewertungsportale. Qualitätsanforderungen für Arztbewertungsportale (2. Aufl). Berlin: ÄZQ; 2011.