gms | German Medical Science

EbM & Individualisierte Medizin
12. Jahrestagung des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin

Deutsches Netzwerk Evidenzbasierte Medizin e. V.

24.03. - 26.03.2011, Berlin

Gesundheitsinformationen recherchieren und bewerten Trainingskurs für Patientenberater und Selbsthilfevertreter

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • Sylvia Sänger - GesundheitsUni am Universitätsklinikum Jena, Deutschland
  • Hardy Müller - WINEG, Hamburg, Deutschland
  • Britta Lang - Deutsches Cochrane Zentrum, Universitätsklinikum Freiburg, Deutschland

EbM & Individualisierte Medizin. 12. Jahrestagung des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin. Berlin, 24.-26.03.2011. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2011. Doc11ebm83

DOI: 10.3205/11ebm83, URN: urn:nbn:de:0183-11ebm832

Veröffentlicht: 23. März 2011

© 2011 Sänger et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Hintergrund: Patientenberater und Vertreter von Selbsthilfeverbänden benötigen für ihre Beratungsleistungen Kenntnisse darüber, welche Internet-Quellen aktuelles und valides Wissen bieten und wie man die Qualität von Informationen einschätzen kann. Der Trainingskurs „Gesundheitsinformationen recherchieren, bewerten und vermitteln“ soll einen Schnelleinstieg in die wesentlichen Grundlagen hierzu bieten.

Didaktik: einführende Frontalvorträge, Diskussionen auf der Grundlage der Erfahrungen der Teilnehmer zu den einzelnen Sachverhalten, Kleingruppenarbeit

Die Teilnehmer sollen dazu motiviert werden:

  • verstärkt neue Medien als Grundlage der Informationsbeschaffung zu nutzen
  • Qualitätsmerkmale (Evidenzbasierung, Qualitätskriterien) bei der Auswahl von Informationen zu erkennen und zu berücksichtigen
  • selbstkritisch zu handeln
  • sich über ihre Erfahrungen auszutauschen und miteinander zu vernetzen

Die Teilnehmer sollen Kompetenzen erwerben hinsichtlich:

  • Grundlagen der evidenzbasierten Medizin
  • des Konzepts der wissensgestützten (evidenzbasierten) Patienteninformation
  • Einfluss der Gesundheitsinformationen auf das Behandlungsergebnis
  • der Ermittlung des tatsächlichen Informationsbedarfs der Klienten
  • Strategien der Informationsrecherche, beschaffung und -bewertung

Es ist der folgende Ablauf vorgesehen:

  • Begrüßung, Vorstellung der Workshopleiter, Vorstellung der Teilnehmer, Klärung der Erwartungen, Zusammenstellen der Fragen zum Thema, kurze Einführung
  • Evidenzbasierte Informationen – was bedeutet das?
    Grundlagen der Evidenzbasierten Medizin (Evidenzhirarchien, Verzerrungen, Interessenkonflikte, Gute Praxis Gesundheitsinformation)
  • Der Informationsbedarf von Patienten/Klienten und die Bedeutung der Patienteninformation für die Behandlungsergebnisse
  • Grundlagen einer systematischen Informationsrecherche (PICO, Vorstellen verlässlicher Quellen)
  • Vorstellen von Instrumenten zur kritischen Informationsbewertung, Bewertung einer Information
  • Zusammenfassung (Abgleich mit den eingangs ermittelten Fragen, Erfahrungen und Meinungen der Teilnehmer)

DNEbM in Kooperation mit der GesundheitsUni Jena, dem Deutschen Cochrane Zentrum und dem Wissenschaftlichen Institut der TK (WINEG)