gms | German Medical Science

EbM & Individualisierte Medizin
12. Jahrestagung des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin

Deutsches Netzwerk Evidenzbasierte Medizin e. V.

24.03. - 26.03.2011, Berlin

Marktzulassung für zielgerichtete Arzneimittel am Beispiel von Tyrosin-Kinase-Inhibitoren bei Philadelphia-Chromosom-positiver chronisch myeloischer Leukämie

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • corresponding author presenting/speaker Frauke Naumann - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Bonn, Deutschland
  • author Ulrike Hermes - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Bonn, Deutschland
  • author Rembert Elbers - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Bonn, Deutschland

EbM & Individualisierte Medizin. 12. Jahrestagung des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin. Berlin, 24.-26.03.2011. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2011. Doc11ebm75

DOI: 10.3205/11ebm75, URN: urn:nbn:de:0183-11ebm751

Veröffentlicht: 23. März 2011

© 2011 Naumann et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Hintergrund: Das Philadelphia-Chromosom, t(9,22)(q34,q11), kann als ein seit fast 50 Jahren bekannter Biomarker bezeichnet werden [1]. Die Fusion der Gene BCR und ABL gilt als Auslöser für unkontrolliertes Zellwachstum bei der chronischen myeloischen Leukämie (CML). Die für den malignen Klon individualisierte Behandlung mit Tyrosin-Kinase-Inhibitoren (TKI) revolutionierte die Behandlung von CML [2].

Novartis erhielt 2001 für den TKI Imatinib als „Arzneimittel für seltene Leiden (orphan drug)“ eine europäische Zulassung durch das "Committee for Human Medicinal products" (CHMP) mit Marktexklusivität für 10 Jahre. Weitere TKIs wurden zugelassen (Dasatinib, Nilotinib) [3] oder werden derzeit entwickelt (Bosutinib, Bafetinib [4]). Alle Substanzen erhielten den regulatorisch bedeutsamen "orphan drug" Status durch das europäische "Committee for Orphan Medicinal Products" (COMP) [5].

Material/Methoden: Anhand der Chronologie der Vergabe des "orphan drug" Status durch den COMP und der Marktzulassungen durch den CHMP von Imatinib, Dasatinib und Nilotinib sollen mit Blick auf die exakten Formulierungen der "orphan designation" und der zugelassenen Anwendungsgebiete in den öffentlichen Bewertungsberichten (EPAR) der Europäischen Arzneimittelbehörde (EMA) Zulassungsstrategien für TKIs bei CML dargestellt werden.

Ergebnisse: Tabelle 1 [Tab. 1]

Schlussfolgerung/Implikation: Die Regularien der europäischen Zulassung für "Arzneimittel für seltene Leiden", mit dem Fokus auf dem Anreiz der Marktexklusivität und ihren Bedingungen (akzeptables Ausmaßes an Ähnlichkeit zweier orphan drugs „similarity issue“) und des ggf. zu belegenden „significant benefit“ werden veranschaulicht. Außerdem wird die Entwicklung der Nutzen-Risiko-Abwägungen auf Seiten der Behörden bei einem first-in-class und seinen Nachfolgern aufgezeigt.


Literatur

1.
Nowell PC. Discovery of the Philadelphia chromosome: a personal perspective. J Clin Invest. 2007 Aug; 117(8):2033-5.
2.
Fava C, Cortes JE, Kantarjian H, Jabbour E. Standard management of patients with chronic myeloid leukemia. Clin Lymphoma Myeloma. 2009; 9(Suppl 4):S382-S390.
3.
EPARs für Glivec, Sprycel und Tasigna (cited: 01.12.2010). Available from: http://www.ema.europa.eu/ema/index.jsp?curl=pages/medicines/landing/epar_search.jsp&jsenabled=true Externer Link
4.
Santos FP, Ravandi F. Advances in treatment of chronic myelogenous leukemia – new treatment options with tyrosine kinase inhibitors. Leuk Lymphoma. 2009 Dec; 50(Suppl 2):16-26.
5.
"Rare disease designations" für CML von Imatinib, Dasatinib, Nilotinib, Bafetinib, Bosutinib (cited: 01.12.2010). Available from: http://www.ema.europa.eu/ema/index.jsp?curl=pages/medicines/landing/orphan_search.jsp&murl=menus/medicines/medicines.jsp&mid=WC0b01ac058001d12b Externer Link