gms | German Medical Science

104. Jahrestagung der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft e. V. (DOG)

21. - 24.09.2006, Berlin

Vergleichende Messung der zentralen Hornhautdicke mit den Ultraschallpachymetern Heidelberg IOPac und Tomey SP-3000

Comparing measurements of central corneal thickness using ultrasound pachymeters Heidelberg IOPac and Tomey SP-3000

Meeting Abstract

  • E. Schmidt - Universitäts-Augenklinik Dresden
  • K. Schwanitz - Universitäts-Augenklinik Dresden
  • A. G. Böhm - Universitäts-Augenklinik Dresden
  • L. E. Pillunat - Universitäts-Augenklinik Dresden

Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft e.V.. 104. Jahrestagung der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG). Berlin, 21.-24.09.2006. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2006. Doc06dogP298

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dog2006/06dog820.shtml

Veröffentlicht: 18. September 2006

© 2006 Schmidt et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Ziel

Die zentrale Hornhautdicke (CCT) ist in vielen Fällen ein wichtiger Untersuchungsparameter. Es gibt viele unterschiedliche Verfahren, die CCT zu bestimmen. Eine Möglichkeit ist die Ultraschall-Pachymetrie. Ziel unserer Studie war der Vergleich zweier Ultraschallpachymeter anhand der gemessenen CCT.

Methode

Die CCT von 1070 Augen von 535 Patienten wurde mit den Pachymetern IOPac (Heidelberg Engineering, Deutschland) und SP-3000 (Tomey Corporation, Japan) bestimmt. Je 8 bzw. 200 Einzelmessungen (IOPac / SP-3000) ergaben einen Mittelwert der CCT.

Ergebnisse

Die mittlere CCT ergab 561,3±35,6 µm (IOPac) und 561,8±35,6 µm (SP-3000). Die mittlere Differenz zwischen beiden Pachymetern lag bei 0±8 µm. Der Intraclass-Korrelations-Koeffizient betrug 0,9746 (95% Konfidenzintervall: 0,9714 - 0,9774).

Schlussfolgerungen

Beide Pachymeter zeigen eine sehr gute Übereinstimmung. Die mittlere CCT lag knapp über den von vergleichbaren Studien.