gms | German Medical Science

104. Jahrestagung der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft e. V. (DOG)

21. - 24.09.2006, Berlin

Die Einschätzung der Patientenzufriedenheit nach Acrysof Restor Linsenimplantation mit dem VF-14-Test

Measuring outcomes of cataract surgery after multifocal Acrysof Restor intraocular lens implantation using VF-14 visual function index

Meeting Abstract

  • L. Cwalina - Augenklinik der Schlesischen Medizinschen Akademie, Katowice, Polen
  • S. Gierek-Ciaciura - Augenklinik der Schlesischen Medizinschen Akademie, Katowice, Polen
  • A. Gierek-Lapinska - Augenklinik der Schlesischen Medizinschen Akademie, Katowice, Polen
  • A. Pierzchala - Augenklinik der Schlesischen Medizinschen Akademie, Katowice, Polen
  • E. Mrukwa-Kominek - Augenklinik der Schlesischen Medizinschen Akademie, Katowice, Polen

Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft e.V.. 104. Jahrestagung der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG). Berlin, 21.-24.09.2006. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2006. Doc06dogP231

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dog2006/06dog753.shtml

Veröffentlicht: 18. September 2006

© 2006 Cwalina et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Ziel

Das Ziel dieser Arbeit war die Einschätzung der Patientenzufriedenheit im täglichem Leben nach der bilateralen Implantation von Acrysof Restor Linse mit dem VF-14-Test (14-item Visual Function Index).

Methode

Es war eine prospektive Untersuchung von 40 Augen (20 Patienten) die Phakoemulsifikation mit der Implantation der Acrysof ReSTOR Intraokularlinse. Die Patienten wurden mit dem VF-14-Test untersucht. Die Untersuchung wurde vor der Operation und 3 Monate nach der bilateralen Operation durchgeführt.

Ergebnisse

Die Sehschärfe vor der Operation war bei 86.6% der Fälle 20/40 oder schlechter. Postoperativ hat sich die Sehschärfe im Durchschnitt um 4.9 Linien an der Snellenstafeln gebessert. 92.5% der Augen zeigte die Sehschärfe von 20/40 oder besser. Der durchschnittliche Ergebnis des VF-14-Testes war deutlich besser in 85% der Patienten aber diese Veränderung korrelierte nur im geringem Grad mit der Sehschärfebesserung (r=-0.44).

Schlussfolgerungen

Die bilaterale Implantation der multifokalen IOL ist effektive und sichere Methode der Behandlung der Kataraktpatienten bei richtiger Patientenauswahl. Die Besserung der Qualität des Sehens bestählt im großen Teil in der Brillenunabhängigkeit und kann mit dem VF-14-Test eingeschätzt werden.